Bayern Audienz Papst Trikot Freisteller

Wer schmückt den Baum mit Paketen?

Letzte Aktualisierung:
Jedes glitzernde Päckchen kom
Jedes glitzernde Päckchen kommt der Arbeit mit Kindern zugute: Mariethres Kaleß, Vorsitzende des Kinderschutzbundes, freut sich über viele Helfer. Foto: I. Röhseler

Eschweiler. Auf Initiative des Kinderschutzbundes wird seit vielen Jahren in der Eschweiler Innenstadt ein Tannenbaum geschmückt. Das RWE-Power-Kraftwerk Weisweiler stiftet einen beleuchteten Tannenbaum für den Marktplatz.

Die dabei erzielten Spenden sind wichtig für die Arbeit mit den Kindern. Darum bittet der Kinderschutzbund auch in diesem Jahr engagierte Menschen aus der Politik, der Geschäftswelt, den Vereinen, der Elternschaft und des gesamten öffentlichen Lebens um Finanzierung der bunten Geschenkpakete, die den Weihnachtsbaum verzieren.

Für eine Spende von mindestens 20 Euro (Barzahlung oder Überweisung mit Stichwort Baum) gibt es: ein Paket, das den Baum schmückt; die Veröffentlichung auf der Internetseite des Kinderschutzbundes; eine Spendenquittung am Ende des Jahres, und die Freude darüber, dass man den Kinderschutzbund in seiner Verantwortung für Kinder, Jugendliche und Familien stärkt.

Der Kinderschutzbund fördert täglich 410 Kinder an fünf Grundschulen in Vormittags- und Ganztagsbetreuung auch in allen Ferien. Der Verein steht unter anderem Eltern mit Beratungsangeboten mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt Familien durch konkrete Stadtteilarbeit (z. B. gesundes Frühstück in der Eduard-Mörike-Schule und in der KGS Röthgen).

Zudem bietet der Kinderschutzbund regelmäßig „Starke Eltern - Starke Kinder”-Kurse an. Der Kinderschutzbund ist integriert in den Prozess „Soziale Stadt Eschweiler-Ost” und unterstützt dort beispielsweise die Winterfeste und die Stadtteilarbeit. Durch intensive Anleitung stärkt der Verein unter anderem Langzeitarbeitslose auf ihrem Berufsweg. Neben den öffentlichen Mitteln und Elternbeiträgen ist der Kinderschutzbund auf Spenden angewiesen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.