Wer gern mal auf die Pauke haut, ist hier goldrichtig

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Nachwuchs ist das wichtigste Element in einem jeden Verein, so auch beim Trommler- und Pfeifercorps 1931 Kinzweiler e.V..

Den Kinzweiler Musikern fällt es wie jedem anderen Verein immer schwerer, neue Mitglieder für das Hobby zu begeistern, da sowohl das Berufsleben als auch die Schule immer größere Ansprüche an den Einzelnen stellt.

Schnupperstunden

Der Verein sucht daher nette Menschen, die gerne im Verein gemeinsam mit anderen musizieren möchten. Egal ob jung oder alt - ob mit oder ohne musikalische Vorkenntnisse - jeder ist im Verein herzlich willkommen. Gerne sind auch Mitglieder willkommen, die nach Jahren der musikalischen Pause wieder Lust auf ein gemeinsames Musizieren haben.

Zu Beginn kann jeder wählen, ob er lieber mit dem Flötenspiel oder dem Schlagwerk beginnen will. Ein späterer Wechsel ist natürlich jederzeit möglich. Schnupperstunden an den einzelnen Instrumenten sind hierbei jederzeit möglich.

Nachwuchsmusiker ohne musikalische Vorkenntnisse werden im Verein umfassend bis zur vollständigen Spielreife ausgebildet. Neben der Praxis-/ Instrumentalausbildung erfolgt begleitend der Unterricht in Rhythmik- und Notenlehre. Die Proben sowie die Nachwuchsausbildung werden durch qualifizierte und erfahrene Ausbilder durchgeführt, wobei auf die individuellen Bedürfe des Einzelnen eingegangen wird.

Das gesamte Lehr- und Notenmaterial sowie das Instrument wird vom Verein kostenlos zur Verfügung gestellt. Ergänzt wird die vereinsinterne Ausbildung durch freiwillige Lehrgänge, die in Zusammenarbeit mit dem Volksmusikerbund NRW durchgeführt werden.

Der Verein musiziert im Flötenbereich mit Sopran- sowie Klappenflöten, um einen schönen und satten Flötensound zu erhalten. Das Schlagwerk, das aus kleiner und großer Trommel, Stabspielen (u.a. Marimbaphon und Glockenspiel) sowie ganz unterschiedlichen Percussions- und Effektinstrumenten besteht, unterstützt und vervollständigt das Instrumentarium des Vereins.

Das Repertoire umfasst eine Fülle unterschiedlicher Musikstile. Dazu gehört selbstverständlich auch heute noch die Marschmusik. Genauso gehören aber auch anspruchsvolle Konzertmärsche, Polkas, Walzer sowie Hits aus Schlager, Rock und Pop im Programm. Im Vordergrund stehen der Spaß am gemeinsamen Musizieren und die Pflege der vielfältigen Spielleutemusik.

Mittwochs reinschauen

Bei Interesse kann man jederzeit mittwochs unverbindlich auf der Gesamtprobe, die in der Zeit von 18.30 Uhr bis 20 Uhr stattfindet, vorbeischauen. Gerne kann man sich auf der Internetseite www.trommler-pfeifercorps-kinzweiler.de informieren.

Sofern noch Fragen bestehen, gibt Michael Mathar unter der Telefonnummer 02403/837937 gerne weitere Auskünfte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert