Eschweiler-Weisweiler - Weisweiler: Keime im Trinkwasser

Weisweiler: Keime im Trinkwasser

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler-Weisweiler. Das Gesundheitsamt der Städteregion Aachen hat für das Versorgungsgebiet Weisweiler eine Abkochempfehlung ausgesprochen.

Bei einer Untersuchung des Trinkwassers im Bereich des Tagebaus Inden war eine Verunreinigung mit coliformen Keimen festgestellt worden. Daraufhin wurde bereits am Samstag mit der Chlorung des Trinkwassers begonnen. Gleichzeitig wurden zusätzliche Proben des Trinkwassers genommen und untersucht.

Diese ergaben, dass das Trinkwasser nicht mehr den Anforderungen der Trinkwasserverordnung entspricht, da weitere Keime nachgewiesen wurden. Deshalb muss das entnommene Trinkwasser ab sofort abgekocht werden. Dabei ist zu beachten, dass das Wasser für einen kurzen Moment kräftig aufsprudelt.

Die Abkochempfehlung gilt für folgende Zwecke: Zubereitung von Nahrung und Essen, Zähneputzen und medizinische Zwecke (Reinigung von Wunden, Nasenspülung und mehr). Die Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden) kann mit nicht abgekochtem Wasser erfolgen, sofern darauf geachtet wird, dass das Wasser nicht getrunken wird oder an offene Wunden gelangt.

Unbedenklich für Tiere

Für Haustiere und Vieh wird kein abgekochtes Wasser benötigt, ebenso wenig wie für die Toilettenspülung. Personen, die gesundheitliche Beschwerden haben, sollten sich an ihren Hausarzt wenden. Falls dieser den Verdacht hat, dass die Erkrankung mit dem verunreinigten Trinkwasser zusammenhängen könnte, muss er dies dem Gesundheitsamt melden.

Die Anwohner in Weisweiler, Hücheln und Teilen von Inden werden umgehend informiert, sobald das Wasser wieder uneingeschränkt genutzt werden kann. Für Anfragen hat das Städtische Wasserwerk Eschweiler ein Service-Telefon eingerichtet. Es ist unter 0800/3980-110 rund um die Uhr erreichbar.

Zur Beantwortung von Fragen steht außerdem das Gesundheitsamt der Städteregion Aachen während der üblichen Servicezeiten unter ? 0241/5198-5300 zur Verfügung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert