Weihnachtscafé am Städtischen Gymnasium: Schüler basteln für Waisen

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
11360408.jpg
Die selbstgemachte Seife kam bei den Besuchern des Weihnachtscafés am „Städtischen“ gut an – noch dazu hübsch verpackt. Foto: Sandra Ziemons

Eschweiler. „Kinder helfen Kindern“ – unter diesem Motto veranstaltet das Städtische Gymnasium seit 15 Jahren alljährlich ein Weihnachtscafé. Diesmal verkauften die Schüler der Unter- und Mittelstufe pünktlich zum ersten Advent selbstgefertigte Weihnachts-Arbeiten. Komplettiert wurde der Nachmittag von einer Kunstausstellung und einem kleinen Bühnenprogramm.

Selbsthergestellte Deko-Weihnachtsbäumchen, selbstgemachtes Geschenkpapier, Weihnachtskarten, Gartenzwerge, Weihnachtsbaumanhänger, Schmuckkästchen und vieles mehr – dies gab es auf dem kleinen, aber feinen Basar in der Aula zu erstehen. In den vergangenen Monaten hatten die Schüler dafür fleißig im Kunstunterricht gebastelt und gestaltet.

Neben dem Basar konnten die Besucher auch eine Kunstausstellung der Mittel- und Oberstufe mit Bildern und Plastiken wie etwa Bleistiftzeichnungen oder Miniaturszenen besichtigen. Darüber hinaus wurden sie mit verschiedenen musikalischen und tänzerischen Darbietungen unterhalten. So sang der neugegründete Lehrerchor Weihnachtslieder und die Mitglieder der Tanz-AG führten eine Choreographie zur Musik von Lady Gaga auf.

Für eine kleine Stärkung war an dem Nachmittag ebenfalls gesorgt: In der Cafeteria – ebenfalls in der Aula – gab es ein reichhaltiges Angebot an selbstgemachten, gespendeten Torten und Kuchen, dazu Kaffee oder Softdrinks. Dort halfen die Schüler der Oberstufe aus und bewirteten die Gäste.

Wie immer werden alle Einnahmen aus dem Weihnachtscafé ohne Abzüge für einen guten Zweck gespendet. Dieses Mal kommt das soziale Engagement der Schüler einem Kinderhilfsprojekt aus Aachen zugute – dem Förderverein Kinderklinik Beira. Dieser unterstützt eine Kinderklinik und ein Waisenhaus für Aids-Waisen in Beira im afrikanischen Mosambik.

„Die Kinder sollen ins Weihnachtsfest gehen mit dem Gefühl, etwas für den guten Zweck getan zu haben“, erklärt Ulla Bölte den Hintergrund des Weihnachtscafés. Die Kunstlehrerin ist es, die die Veranstaltung damals mit ihren Kolleginnen der Kunstfachschaft, Ursula Schnitzler und Christel Schwenger, ins Leben rief und bis heute organisiert. Seit sieben Jahren gehört auch Kunstlehrerin Christiane Backes zur Fachschaft. Ihre Schüler aus den Klassen fünf bis sieben steuerten beispielsweise selbstgemachte Seife mit weihnachtlichen Reliefmotiven zum Basar hinzu.

Insgesamt freute sich Ulla Bölte über das großartige Engagement der Schüler, die neben den Verkaufsständen auch einen Informationsstand zu dem aktuellen Hilfsprojekt aufgebaut hatten und interessierten Besuchern Auskunft gaben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert