Weihnachtsbäumen winkt der Kompostplatz

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die letzten Weihnachtslieder verstummen, schon kündigt die Stadtverwaltung an, wann die Weihnachtsbäume abgeholt werden: Dies erfolgt im Rahmen der Biotonnen-Abfuhr ab dem 9. Januar.

„Auch Weihnachtsbäume sollten umweltbewusst entsorgt werden, nachdem sie ihre Aufgabe erfüllt haben“, schreibt die Stadtverwaltung. Hierzu bietet sie verschiedene Möglichkeiten an. In der 2. Kalenderwoche vom 9. bis 13. Januar können die Bäume im Rahmen der Biotonnen-Abfuhr an den Straßenrand zur Abholung bereitgelegt werden.

Sie werden gesondert verladen und nach Warden zur Kompostierung gebracht. „Um einen hochwertigen Kompost zu erhalten, müssen die Bäume von jeglichem Baumschmuck – besonders Lametta – befreit sein“, bittet die Verwaltung. Natürlich könne man die Weihnachtsbäume auch zerkleinern und in die Biotonne stecken.

Alternativ ist auch eine private Anlieferung zum Kompostplatz auf dem Gelände des Entsorgungs- und Logistikcenter Warden, Mariadorfer Straße 2, möglich. Diese Anlieferung ist jedoch gebührenpflichtig. Pauschal werden pro Anlieferung drei Euro fällig. Der Kompostplatz ist montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

„Bitte nutzen Sie nur die aufgeführten Möglichkeiten zur Entsorgung des Weihnachtsbaums und vermeiden Sie durch wildes Wegwerfen Beeinträchtigungen der Umwelt sowie des Stadt- und Landschaftsbildes“, heißt es in dem Schreiben aus dem Eschweiler Rathaus weiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert