Wechsel an der Spitze des Eifelvereins Eschweiler

Letzte Aktualisierung:
stabswechsel_bu
Nach 16 Jahren erhält der Vorstand des Eifelvereins Eschweiler ein neues Gesicht: Dr. Paul Pütz (rechts) gratuliert seinem Nachfolger Dr. Rudolf Starosta, der jetzt Vorsitzender des Vereins ist.

Eschweiler. Der Eifelverein Eschweiler hatte zu seiner turnusmäßigen Jahreshauptversammlung eingeladen, der traditionell eine kurze Familienwanderung durch den Eschweiler Stadtwald vorausging.

Vorsitzender Dr. Paul Pütz hielt einen Rückblick über das abgelaufene Wanderjahr mit vielen Höhepunkten. Neben den Wanderungen standen Aktivitäten im Naturschutz und Exkursionen wie die Fahrt nach Köln zur Führung auf dem Dach des Domes. Auch über die Jugend- und Familienarbeit gab es nur Positives zu berichten.

Dies spiegelte sich auch in allen Berichten der Fachwarte wieder, die einen amüsanten Rückblick auf das Jahr gaben, es sich aber auch nicht nehmen ließen, schon ein wenig Werbung für das kommende zu machen.

Beispielhaft seien die Fahrt zum Bädermuseum nach Zülpich, die Besichtigung des Kanzlerbungalows in Bonn wie auch die Mehrtageswanderung auf dem Wildnistrail im Nationalpark Eifel genannt. So war es nur der Kassenbericht, den Schatzmeister Arno Kaminski vortrug, der ein wenig die Stimmung eintrübte, denn im zurückliegenden Jahr musste die Kasse mit einem Verlust abgeschlossen werden.

Nicht nur dieser Verlust, sondern auch die Tatsache, dass die Beiträge erhöht wurden, die der Eifelverein Eschweiler an den Hauptverein nach Düren abführen muss, machten es unabwendbar, den Jahresbeitrag ab 2011 zu erhöhen. Einstimmig folgte die Versammlung dem Antrag des Vorstandes.

Nachdem dem Vorstand ebenfalls einstimmig die Entlastung erteilt wurde, stand dessen Neuwahl auf der Tagesordnung.

Nach nunmehr 16 Jahren als Vorsitzender und insgesamt 24 Jahren im Vorstand hatte Paul Pütz sich entschlossen, nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zu kandidieren, was ihm, wie er sagte, wahrlich nicht leicht gefallen ist.

Mit einem kleinen Rückblick auf viele gemeinsame Jahre verabschiedete ihn sein Stellvertreter Arno Kaminski mit einem kleinen Präsent als Dankeschön.

Zur Wahl eines Nachfolgers hatte sich der Vorstand schon im Vorfeld Gedanken gemacht und so frate Versammlungsleiterin Ria Borchardt als Vorsitzende der Bezirksgruppe Aachen, Dr. Rudolf Starosta nach erfolgter Wahl, ob er das Amt annehmen würde. Dies tat der frisch gewählte Vorsitzende gerne. Ihm sei es auch ein Anliegen, etwas von dem was er in den Jahren vom und durch den Eifelverein Eschweiler erfahren habe, wieder zurück zu geben.

Verdiente Mitglieder

Die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder erfolgte wie die Wahl des Vorsitzenden ohne Gegenstimmen. Bevor die traditionelle Abschlusstombola beginnen konnte, galt es aber noch, verdiente Mitglieder und eifrige Wanderer zu ehren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert