„Wat Kölle kann, dat könne mir at lang!”

Von: irmi/ag
Letzte Aktualisierung:

Eischwiele. Jenau, wat Kölle kann, dat könne mir at lang! Ein rappelvoller Marktplatz und tausende Narren waren wohl der beste Beweis dafür, dass die Jupp-Carduck-Gesellschaft mit ihrer Open-Air-Party „Eischwiele steht parat - am 11.11. op dr´Maat” zum Sessionsauftakt goldrichtig lag.

Und wenn dazu dann auch noch die Sonne goldig vom Himmel strahlt, dann macht das Feiern und Schunkeln doppelt Spaß. Und so ertönte dann auch pünktlich um 11.11 Uhr der „Laridah” und der wohl größte Narrenchor der Karnevalshochburg Eschweiler sang stimmgewaltig mit. Zum Warmwerden hatte die Mundartband Inde-Singers aber noch einiges mehr drauf und so ließen die Musiker es richtig krachen, bevor die „Fünf Bibis” der Jupp-Carduck-Gesellschaft (Äu Lersch, Werner Henkelmann, Klaus Delille, Michael Henkel und Guido Streußer) im Wechsel bekannte Karnevalsgrößen ansagten.

Und die machten alle ordentlich Rabatz, ließen „et Trömmelche „ und „et Mundwerk jonn”. Für ordentlich Stimmung und gute Laune sorgten dabei nicht nur die Mundartbands Stabelsjeck und Puddelrüh, sondern auch der Trompetensound „Die Weisweiler”. Für beste Unterhaltung „in der Bütt” garantierten Labbes on Drickes und Jürgen Beckers alias Jürgen B. Hausmann.

Auch tänzerisch hatte die Jupp-Carduck-Gesellschaft etwas zu bieten und trafen mit den Choreographien der Tanzmariechen Janine Heitschötter von der KG Klee Oepe Jonge und Julia Krieger von den Roten Funken mitten ins Schwarze. Apropos tanzen: Juppi Küpper von der Narrengarde Dürwiß zeigte zur Gaudi von allen, das man auch alleine als Tanzpaar auftreten kann. Natürlich stattete auch der designierte Prinz Alfred und der künftige Zeremonienmeister Gregor, sowie das Karnevalskomitee der rauschenden Party einen Besuch ab.

Den jecksten aller Termine hatten sich aber Sigrid Jansen und Arnold Hennicken gesichert. Pünktlich um 11.11 Uhr wurden die beiden Hehlrather Mann und Frau. Wobei Hennicken nicht im schicken Anzug erschien, sondern in der Uniform der KG Ulk Hehlrath.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert