Walter gebenedeit unter Frauen

Letzte Aktualisierung:
13940340.jpg
Wenn er sich auch anfänglich noch wehrt, so beginnt für Walter schon bald ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens. Dank der Ladys.

Eschweiler-Bergrath. Die Theatergesellschaft „Fröhlichkeit“ hat wieder fleißig geprobt und zeigt im März ihre neue Komödie „Resturlaub im Ladyhort“, ein Lustspiel in drei Akten von Bernd Spehling.

Die Vorstellungen finden am Freitag, 17., Samstag, 18., Freitag, 24., und Samstag, 25. März, jeweils um 19.30 Uhr, sowie am Sonntag, 19. März, 15 Uhr, im Bergrather Pfarrsaal an der Pfarrer-Kleinermanns-Straße statt.

Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn. Der Kartenvorverkauf ist am Samstag, 18. Februar, 10 bis 16 Uhr, im Pfarrsaal an der Pfarrer-Kleinermanns-Straße in Bergrath.

Zum Inhalt: Walter ist geschockt. Seine Frau Sylvia ist weg – hat ihn verlassen. Sohn Ralf hat nichts Besseres zu tun, als ihn einfach in eine freie Seniorenwohnung, einer ihm völlig unbekannten dreiköpfigen Damen – Hausgemeinschaft, einzuquartieren. Die Bewohnerinnen sind Marilyn, Bella und Angie und jede von ihnen wittert die Chance, Walter für sich zu gewinnen. Schnell nehmen ihn die Damen mitsamt ihrer Hippie-Vergangenheit, mit einer Vorliebe für kuriose Ideen zur Rentenaufbesserung und lasziver Unbekümmertheit in ihrer Mitte auf. Wenn er sich auch anfänglich noch wehrt, so beginnt für Walter schon bald ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens. Diese Wandlung lässt bei Sylvia jedoch den eigentlich tot geglaubten, weiblichen Jagdinstinkt wieder lebendig werden.

Sie beschließt, sich ihren Mann zurück zu holen. Doch wie kann ihr das gelingen, ohne am Ende als Verliererin dazustehen?

Zurzeit hat die Theatergesellschaft 16 aktive Mitglieder. Im aktuellen Stück spielen Walter Schmitz (Udo Jouhsen), Ralf Schmitz (Thomas Henrotte), Angie (Kirsten Zinner), Marylin (Petra Grün), Bella (Charlotte Grüttgen), Sylvia Schmitz (Rita Mallmann), Franz Schaller als Vermieter (Stephan Wipperfürth). Die Regie hat Angelika Bergrath.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert