Vortrag zum Kampf gegen Hunger und Armut

Letzte Aktualisierung:
14100173.jpg
Bärbel Dieckmann, Präsidentin der Welthungerhilfe, ist zu Gast beim Europaverein.

Eschweiler. Bärbel Dieckmann, die Präsidentin der Welthungerhilfe, hält auf Einladung des Europavereins GPB einen Vortrag in der Donnerbergkaserne. Das Thema: „Chancen der Entwicklungszusammenarbeit in fragilen Staaten – der Beitrag der Welthungerhilfe im Kampf gegen Hunger und Armut“.

Laut Veranstalter befasst sich der Vortrag mit einer 1960 unter dem Dach des damaligen Generaldirektors der UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation, Binay Ranjan Sen, ins Leben gerufenen weltweiten Kampagne gegen Hunger und Armut. Die „Freedom from Hunger Campaign“ veranlasste Bundespräsident Heinrich Lübke 1962 dazu, den Deutschen Ausschuss für den Kampf gegen den Hunge“ zu gründen.

„Die Welthungerhilfe hat seit ihrer Gründung mehr als 8120 Hilfsprojekte in 70 Ländern mit 3,033 Milliarden Euro durchgeführt. Dahinter stehen Menschen, denen wir auf einem Weg in eine selbstbestimmte Zukunft helfen konnten“, sagt Bärbel Dieckmann, seit 2008 Präsidentin der Welthungerhilfe. „Hunger und Armut müssen strukturell bekämpft werden. Wir müssen die Menschen in die Lage versetzen, jetzt und in Zukunft für sich selbst zu sorgen.“

Im Rahmen des Eschweiler Europaforums in der Donnerberg Kaserne konnte Peter Schöner, Präsident des Europavereins GPB, Bärbel Dieckmann zu einem Vortrag mit anschließender Erörterung gewinnen. Der Vortrag findet statt am Donnerstag, 9. März, ab 17.30 Uhr im Offiziersheim der Donnerbergkaserne, Birkengangstraße 140, 52249 Eschweiler. Anmeldungen per E-Mail an den Verein.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert