Vortrag: Spiritueller Yogi bringt Mafiosi das Fürchten bei

Letzte Aktualisierung:
10718314.jpg
Der Vortrag von Autor Peter Michael Dieckmann schlägt auf humorvolle Weise die Brücke zwischen den Themen Kriminalität und Spiritualität.

Eschweiler. „Die Kunst der achtsamen Schutzgelderpressung“ ist ein Vortrag überschrieben, zu dem der Reiki-Meister und Autor Peter Michael Dieckmann für Freitag, 11. September, 18 Uhr, ins Studio „Quando – Raum für Zeit“ an der Jülicher Straße 186 einlädt.

Der Yogi strebt nach Wahrheit, der Mafioso meint es ernst. Der Yogi ist ein Meister der Achtsamkeit, der Mafioso ist ein Meister der Schutzgelderpressung. Gemeinsam sind sie ein gutes Team – unschlagbar in der Kunst der achtsamen Schutzgelderpressung.

Manch Krimineller ist durch die Übung einer spirituellen Praxis geläutert worden und hat mit Hilfe von Yoga und Meditation den Pfad zu Achtsamkeit und Mitgefühl gefunden.

Die Frage, was ein „krimineller Mafioso“ von einem „spirituellen Yogi“ lernen kann, ist also leicht zu beantworten. Doch wie sieht es eigentlich umgekehrt aus? Was könnte ein Yogi von einem Mafioso lernen, ohne selbst auf „die schiefe Bahn“ zu geraten? Viele „Spirituelle“ suchen ihr Heil in innerer Versenkung und vergessen dabei im Außen handfest anzupacken und zu regeln, was geregelt werden muss. Denn auch dies ist eine Voraussetzung, um mit sich und seinem Leben glücklich zu werden.

Der Vortrag von Autor Peter Michael Dieckmann schlägt auf humorvolle Weise die Brücke zwischen den Themen Kriminalität und Spiritualität.

Dieckmann kennt beide Seiten. Er ist Kriminalbeamter, Meditationslehrer und Autor spiritueller Bücher. Bereits zum dritten Mal gastiert er in Eschweiler. Anmeldung bei Monika Kohlen („Quando – Raum für Zeit“), Jülicher Straße 186, Telefon 879663). Weitere Infos auf Leseprofi.de und facebook.com/Leseprofi.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert