Von heißen Tänzen bis zu Gärten der Renaissance

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Viele Kurse der kulturellen Bildung der Volkshochschule sind zwar schon ausgebucht, aber im Kurs Tanzen für Anfänger sind noch Plätze frei.

Und das verspricht die VHS: Tanzen ist gesund. Das Erlernen der klassischen Gesellschaftstänze erfordert Konzentration: Tanzen ist eine komplexe Angelegenheit, die Motorik, Aufmerksamkeit, Langzeitgedächtnis und Kurzzeitgedächtnis beansprucht. Gerade für ältere Menschen ist Tanzen deshalb empfehlenswert: Es beugt Demenz besser vor als zum Beispiel das Lösen von Kreuzworträtseln oder Büchern.

Tanzen ist außerdem ein Kulturgut der freien Welt. Während der argentinischen Militärdiktatur war der Tango verboten. Islamisten verbieten, wo sie an der Macht sind, Musik und Tanz. Auch in den pietistischen Bewegungen, etwa in Skandinavien, gab es Bestrebungen, das Tanzen zu verbieten.

Bei der VHS erhalten Anfänger ab Mittwoch, 9. März, 18.05 Uhr die Gelegenheit, Grundschritte und einfache Basic-Figuren zu erlernen und Fortgeschrittene können ab 19.05 Uhr zu Rhythmen der Tänze Rumba, Jive, Wiener Walzer und Langsamer Walzer bestehende Fertigkeiten verbessern. Eine Anmeldung als Paar wird empfohlen.

Am Donnerstag, 10. März, 19 bis 21.30 Uhr, präsentiert die studierte Künstlerin Sabine Mayer-Terwort anhand ausgewählter Beispiele historisch die unterschiedlichsten Wohn- und Gartenformen. Vorgestellt werden die ältesten Gärten in Ägypten und Mesopotamien und mittelalterliche Kräutergärten sowie die eindrucksvollen italienischen Paläste und Gärten der Renaissance.

Die geometrisch angelegten Gärten der französischen Gartenkunst des 17. Jahrhunderts, des Absolutismus, zeigen eine ganz andere Naturauffassung als sie sich in den englischen Landschaftsgärten ausdrückt. Anmeldungen sind im Internet (www.vhs-eschweiler.de) möglich. Telefonische Beratungen: Telefon 70270.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert