Volkslauf-Cup: Markus Breuer zeigt Konkurrenz die Fersen

Letzte Aktualisierung:
11688905.jpg
Boten im Rur-Eifel-Cup herausragende Leistungen: Markus Breuer und Helene Kohlen.

Eschweiler. Am Wochenende waren die Langläuferinnen und -läufer des SV Germania Dürwiß e.V. einmal nicht sportlich-aktiv unterwegs, sondern es gab eine besondere Feier anlässlich der Siegerehrung im Rur-Eifel-Volkslauf-Cup für das Jahr 2015.

Seit vielen Jahren bildet diese Veranstaltungsserie während des gesamten Jahres einen Rahmen von ca. 40 verschiedenen Laufevents in Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Dazu gehören auch noch weitere Wertungen, z.B. für Paare, Nordic-Walker, und es gibt eine Wertung für die meisten gelaufenen Wettkampfkilometer.

Markus Breuer war in diesem Zeitraum der überragende Läufer aus einigen Hundert Teilnehmern und gewann souverän die Gesamtwertung bei den Herren – ebenfalls auf dem Treppchen als Gesamtdritte Helene Kohlen und beide natürlich auch als Sieger ihrer jeweiligen Altersklassen. Bei den Schülerinnen B gingen sogar die beiden ersten Gesamtplätze an Eva und Valerie Kastenholz vom SV Germania und auch Maria Bertram siegte in ihrer Klasse. Darüber hinaus konnten sich Nora Jumpertz, Petra Bertram und Marlene Creutz-Souvignier als jeweilige Gesamtdritte feiern, was auch für Friedrich Klinkenberg in der Altersklasse M 70 galt.

In der Gesamtteamwertung reichte es im abgelaufenen Jahr nach etlichen Jahren an der Spitze „nur“ zu Rang 2, aber kein anderer Verein im Rur-Eifel-Cup schaffte es mit vier Teams in die Wertung, denn dazu mussten bei einem Lauf mindestens fünf Teilnehmer eines Vereines platziert sein.

Im Januar wurde aber nicht nur gefeiert, sondern auch auf verschiedenen Laufstrecken waren die Germanen anzutreffen. Es begann für 7 Läuferinnen und Läuferinnen direkt am Neujahrsmorgen beim MCE-Neujahrslauf und Helene Kohlen ging in Ratingen beim Internationalen Straßenlauf an den Start.

Beim Crosslauf in Gillrath nahe Geilenkirchen gewannen von sechs gestarteten Germania-Aktiven mit Maria und Petra Bertram und Walter Souvignier sogar drei ihre Altersklassenläufe. Ebenso erfolgreich war der SV Germania mit Ralf Bongen beim Dreikönigs-Cross in Kapellen und Herbert Schneider über 800 Meter bei den NRW-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf.

Draußen beim Abtei-Cross rund um die Abtei Rolduc in Kerkrade/NL ging es dann wieder durch teilweise knöcheltiefen Morast und am Schluss freuten sich die acht Läuferinnen und Läufer nicht nur über die heiße Dusche, sondern auch über die Nr.1-Plätze von Helene Kohlen und Walter Souvignier nach ca. 10,5 Kilometern. „Altmeister“ Rainer Wick konnte sich dazu noch über einen zweiten Altersklassenplatz nach geschätzten 5,2 Kilometern freuen.

Mehrere Aktive starteten zudem bei Läufen im niederländischen Posterhold, wo „Zuppi“ Lürken in hervorragenden 1:22:34 h die Halbmarathondistanz beendete. Abgerundet wurde der Laufmonat Januar dann noch von Petra Bertram beim Lauf in Brussum/NL und gemeinsam mit ihrer Mutter Maria war sie erfolgreich unterwegs auf der Laufstrecke in Urmond/Belgien.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert