Volkslauf: Auch der Regen kann die Teilnehmer nicht stoppen

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
10787248.jpg
Im strömenden Regen nahmen mehr als 150 Läufer die Volkslaufstrecke über 10-Kilometer in Angriff. 35 Minuten und 47 Sekunden später überquerte Daniele Ciambra mit der Startnummer 334 dann als Erster die Ziellinie. Foto: Andreas Röchter
10787244.jpg
Kein Halten mehr: Unmittelbar nach dem Startschuss stürmten die jüngsten Läufer der Altersklasse U8 dem Ziel in 300 Meter Entfernung entgegen.

Eschweiler. Mehr als 150 Starter, die trotz strömenden Regens die 10-Kilometer-Strecke in Angriff nahmen. Mit Daniele Ciambra ein Sieger, der nach 10.000 Metern 4,8 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Bert Vanwersch aufwies, während Felix Niesen (LSG) die Konkurrenz über 300 Meter in der Altersklasse U8 um mehr als zehn Sekunden distanzierte.

Ein Altersunterschied von 84 (!) Jahren zwischen den jüngsten Läuferinnen Hanna Lamm und Caya Pastor (beide Jahrgang 2012), die 300 Meter absolvierten, und dem ältesten Starter Josef Krammer, Jahrgang 1928, der den 10-Kilometer-Volkslauf in bravourösen 1:23:19,5 Stunden abspulte sowie mit Patrick Vonderhagen (SV Germania Dürwiß) ein Titelverteidiger, der diesmal in 36:58,1 Minuten Gesamtplatz fünf des 10 Kilometer-Wettbewerbs belegte und damit 1,1 Sekunden hinter dem schnellsten Indestädter Holger Sievers (Ski Club Schwaaze Beresch Eschweiler) die Ziellinie überquerte. Der 32. internationale Volkslauf des Marathonclubs Eschweiler schrieb wieder einmal erstaunliche Geschichten.

Bei noch durchaus optimalen Bedingungen gingen am frühen Samstagnachmittag die jüngsten Athletinnen und Athleten an den Start. In der Altersklasse der U8-Mädchen feierte die LSG einen Vierfacherfolg: Isabelle Waterval hatte nach 1:13,59 Minuten die Nase vorne und verwies Francesca Loske (1:20,04 Minuten), Lina Pastor (1:21,09 Minuten) und Anna Gitzen (1:24,59 Minuten) auf die Plätze zwei bis vier. Nina Müller (SV Germania Dürwiß) wurde in 1:25,05 Minuten Fünfte.

Das Rennen über 300 Meter der U8-Jungen wurde zu einer Demonstration von Felix Niesen (LSG), der nach 58,73 Sekunden das Ziel erreichte. Hinter Oliver Sobiech (Int. Athletic Club Düren/Eifel/Rur) belegten Adrian Kolewa, Anton Mommertz (beide LSG) und Fynn Kahnert (SV Germania Dürwiß) die Ränge drei, vier und fünf. In der Konkurrenz der U10-Jungen siegte Leonard Kolewa (LSG) in 58,94 Sekunden.

Ganz stark präsentierte sich die vereinslose 14-jährige Sonja Vernikov aus Mechernich, die die 1200 Meter-Strecke in 5:17,85 Minuten zurücklegte, damit geschlechterübergreifend Gesamtzweite hinter Jens Mertens vom TV Konzen (5:15,58 Minuten) wurde und ihre Altersklasse weibliche Jugend U16 souverän gewann, um rund 90 Minuten später am Start des 10-Kilometerlaufs zu stehen, diesen in 46:10,3 Minuten zu absolvieren (Gesamtplatz 44) und damit hinter Lisanne Naumann Rang zwei in der Frauenkonkurrenz zu belegen.

Den Jedermannlauf über 5 Kilometer beendete Karsten Vogel (ESG Radsport) in 19:35,28 Minuten auf Gesamtplatz zwei.

Bei widrigen Verhältnissen fiel der Startschuss zum Hauptlauf über 10 Kilometer: In einem spannenden Zweikampf behielt letztlich Daniele Ciambra (Atletica Legerra Abbiategrasso) gegen Bert Vanwersch (LG Vijlen) knapp die Oberhand. Die indestädtische Fahne hielten Holger Sievers und der Vorjahressieger Patrick Vonderhagen auf den Rängen vier und fünf hoch. Weitere Ergebnisse folgen in einer unserer nächsten Ausgaben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert