Eschweiler - Volksläufer machen diesmal Bogen um Eschweiler

Volksläufer machen diesmal Bogen um Eschweiler

Letzte Aktualisierung:
Auf zum Schlussspurt: Celina H
Auf zum Schlussspurt: Celina Herz vom SV Germania Dürwiß gewann das 300-Meter-Rennen der Bambini beim 29. Volkslauf im Waldstadion. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler. „Auf die Plätze, fertig, los!”, von 4 bis über 80 Jahren, Hobbyläufer bis ambitionierten Routinier, Nordic-Walker bis Dauerläufer, zum 29. Volkslauf des Eschweiler Marathon-Clubs schnürten am Samstag die unterschiedlichsten Lauffreunde ihre Schuhe mit einem gemeinsamen Ziel: Spaß haben und mit einem Lächeln im Ziel ankommen.

Vergleichsweise gemütlich ging es bei der 29. Auflage des Traditions-Sportereignisses zu. Waren im vergangenen Jahr noch ca. 1000 Läuferinnen und Läufer am Start, so gingen dieses Mal 228 Sportler auf die Strecken von 300, 1200 Metern, 5 oder 10 Kilometern.

Stärkster und erfolgreichster Verein war im Jahr vor dem Volkslauf-Jubiläum der SV Germania Dürwiß mit 44 Startern, von denen vierzehn die Wettbewerbe in ihrer jeweiligen Altersklasse gewannen, wie Celina Herz bei den 300 Metern der Bambini oder Valerie Kastenholz und Alexander Esser bei den 300 Metern der Schüler Altersklasse D sowie Maike Schleipen bei den 1200 Metern der Schülerinnen C.

Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen stand auf jeden Fall die Freude am Laufsport am Samstag im Waldstadion im Vordergrund, die auf die Besucher ohne Laufschuhe ansteckend wirkte, so dass sich der ausrichtende Marathon-Club Eschweiler zum 30. Jubiläum im nächsten Jahr sicher wieder über mehr Anmeldungen freuen dürfte.

Die Organisation vom Grillwürstchen bis hin zur Ergebnisliste jedenfalls ist beim Team um Patrick Thevis und Frank Beume in guten Händen. So gab es für die kleinsten Läuferinnen und Läufer im Ziel auch wieder die begehrten Gummibärchen und natürlich reichlich Urkunden.

Für besondere Aufmerksamkeit sorgte zudem der Dürener Läufer Peter Borsdorff, der am Samstag seinen insgesamt 902. Wettkampf bestritt und die Fünf-Kilometer-Runde durch den Stadtwald lief. Seit 1995 bereits läuft der Sportsmann für kranke, behinderte und benachteiligte Kinder in der Region und steht kurz davor, die 600.000 Euro-Spendenmarke zu knacken.

Gemeinsam mit seiner vor sieben Jahren verstorbenen Frau Doris hat Peter Borsdorff die Aktion „Running for kids” ins Leben gerufen und sammelte auch beim Eschweiler Volkslauf, dieses Mal für das Familienzentrum in der Jahnstraße. So wurde der 29. Volkslauf dem wahrsten Sinne seines Namens gerecht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert