Volkshochschule startet ins neue Semester: Mehr als Appetithäppchen

Letzte Aktualisierung:
7017335.jpg
Gymnastik für den Rücken: Gesundheitskurse sind bei der VHS immer schnell ausgebucht. Foto: Stock/Arco Images

Eschweiler. In der ersten Februarwoche beginnt die Eschweiler Volkshochschule das neue Semester. Wer jetzt noch einen Sprach- oder einen Gesundheitskurs buchen will, sollte schnellstens zum Telefon greifen. Zeichnen lernen mit Gerlinde Zantis, Hochmittelalterliches hören von Armin Meißner, Kurzgeschichten interpretieren mit Josef Lemoine oder alles rund um den Computer lernen: Fast alle Kurse starten jetzt.

Manches läuft nur bis Ostern, die Sprachkurse dagegen finden zumeist noch Ende Mai statt: Oft hilft nur ein Blick in das VHS-Pro-gramm¬heft oder ein Gespräch mit dem VHS-Team, um Genaueres zu wissen.

Weil Wochenendseminare oder Exkursionen in der Regel sehr viel später angesetzt sind, sollte man im übrigen auch den Anmeldeschluss mancher Angebote beachten. Hans-Werner Schmidt, Leiter der VHS Eschweiler: „Anmeldeschluss bedeutet, dass wir an diesem Tag entscheiden, ob die notwendige Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde und die VHS-Lehrkraft – entsprechend unseren Verabredungen – dann ihren eigentlichen Vertrag erhält.“ Hop oder Top: Die VHS ist wegen der internen Kosten-Leistungs-Rechnung gehalten, nichts mit roten Zahlen laufen zu lassen. Mindestens die Honorarkosten müssen „verdient“ werden.

Übrigens: Bei Kursen zur Rückengymnastik oder zum Aquajogging gibt es manchmal einen zweiten Starttermin nach Ostern. Schmidt: „Ich denke, es hat sich herumgesprochen, dass auch später beginnende Kurse im Gesundheitsbereich ziemlich schnell ausgebucht sind. Wer mit dem Anmelden zu lange wartet, darf sich also nicht wundern, wenn der persönliche Wunschtermin schon weg ist.“

Sein Appell: Sich beraten lassen, aber sich zeitnah auch für das eine oder andere Angebot entscheiden. So sind für „Gärten und verborgene Paradiese in Eschweiler“ (eine Exkursion am Samstag, 14. Juni) und eine Führung zur Kamelienblüte im Kammerbusch bei Heistern (am 1. Mai) nur noch wenige Plätze frei.

Natürlich berät die Volkshochschule auch zum jetzigen Zeitpunkt noch sehr intensiv. Zum Beispiel: Am Samstag, 8. Februar, kann man Sprachexpertin Malgorzata Müller von 10-12 Uhr im VHS-Haus fragen, wo man am besten seine alten Englisch- oder Französischkenntnisse auffrischen kann und welcher VHS-Kurs dafür in Frage käme. Oder was in einem Italienisch- oder Spanischkurs auf einen zukommt. Oder ob man genügend Niederländisch für einen Kurs der Stufe A2 beherrscht.

VHS-Leiter Schmidt: „Wir sind nur drei Pädagogen in der VHS Eschweiler, und wir haben gerade zu Semesterbeginn immer alle Hände voll zu tun. Trotzdem nehmen wir uns für jeden Anrufer Zeit und beraten gegebenenfalls individuell. Dieser Service ist für uns als lokale und kommunale Volkshochschule selbstverständlich.“ Wer also eine Frage hat: Das VHS-Haus befindet sich in der Kaiserstraße 4a und ist unter Telefon 70270 (bzw. per E-Mail unter vhs@eschweiler.de) erreichbar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert