Volkshochschule lockt mit vielfältigem Programm

Von: akas
Letzte Aktualisierung:
10617335.jpg
Freuen sich auf das neue Semester der VHS: René Costantini, Malgorzata Müller, Silvia Hannemann und Andreas Balsliemke(v.l.). Foto: A. Kasties

Eschweiler. Die Volkshochschule bietet in der zweiten Jahreshälfte rund 370 Kurse an. Die Integration soll dabei eine wichtige Rolle spielen.

Das Titelbild des neuen Programmheftes deutet es schon an: Die Indestädter können sich auf ein vielseitiges Herbstsemester an der Volkshochschule freuen. Bunte, unterschiedlich große und sich berührende Kreise geben die Marschrichtung vor: In Eschweiler steht auch im Herbst das Programm der Volkshochschule ganz im Zeichen der Vielfalt. „Die VHS ist eine Begegnungsstätte für Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichen Bildungsgraden“, erklärt Andreas Balsliemke, stellvertretender Leiter der VHS Eschweiler den Hintergrund des neuen bundesweiten Logos, das für mehr als 900 deutsche Volkshochschulen gilt und jetzt auch in Eschweiler auf Programmheft und Plakaten zu finden ist.

Doch wo Vielfalt drauf steht, soll diese auch inhaltlich zu finden sein. Das ist in Eschweiler nicht anders. Mit rund 370 Kursen versucht die VHS aktuelle bildungspolitische Entwicklungen in ihrem neuen Programm aufzugreifen. Im Vorjahr waren es noch 292 Kurse. Einen wichtigen Trend sieht VHS-Leiterin Silvia Hannemann in der Bildungsberatung, deren Relevanz in den letzten Jahren beständig gewachsen sei.

Neu im Programm ist deshalb eine Beratung zur beruflichen Entwicklung. „In einer Region, die vor weitreichenden Veränderungen steht, ist es für die Bürger wichtig, dass es dieses Angebot auch vor Ort gibt“, betont Hannemann. Neue Wege geht die VHS auch beim Thema Digitalisierung. Hier stellt die Volkshochschule den interdisziplinären Aspekt heraus, indem sie den Bereich Computer und Technik sowohl der Allgemeinbildung als auch der Rubrik der beruflichen und kulturellen Bildung zuordnet.

Ein wichtiger Schwerpunkt bleibt weiterhin der sprachliche Bereich. In 17 Fremdsprachen bietet die VHS im Herbst Kurse an. „Das ist nicht wenig für so eine kleine Volkshochschule“, betont Malgorzata Müller, Leiterin des Fachbereichs Integration und Sprachen. Mehr als 4000 Menschen werden laut Müller im Sprachbereich bedient. Unter ihnen finden sich auch zunehmend Migranten und Flüchtlinge. Ihre Integration liegt der Fachbereichsleiterin besonders am Herzen.

„Wir haben die gesamte Palette an Deutsch- und Integrationskursen für Migranten und Flüchtlinge sehr gut ausgebaut“, sagt Müller. Und auch diejenigen, die sich für Flüchtlinge in Eschweiler engagieren wollen, sind an der VHS an der richtigen Adresse. Ein Grundkurs für die ehrenamtliche Begleitung von Flüchtlingen wurde neu ins Programm genommen. Hierzu findet am Dienstag, 18. August, um 18.30 Uhr im VHS-Haus eine Infoveranstaltung statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert