Eschweiler - Volkshochschule: Bürger können Stadterklärer werden

Volkshochschule: Bürger können Stadterklärer werden

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Um in Eschweiler und Umgebung Exkursionen in die eigene Stadt zu etablieren und in Aachen Nachwuchs für die politische Bildungsarbeit zu gewinnen, bieten die Volkshochschulen Aachen, Eschweiler, Jülich, Nordkreis Aachen und Südkreis Aachen in Kooperation eine Qualifikation für Stadterklärer an.

„Stadtführungen sind gerade für Neubürger und Besucher von Interesse. Alteingesessene lernen gern die eigene Stadt mit anderen Augen zu sehen. Auch kleinere Volkshochschulen führen deshalb Exkursionen auf dem Gebiet der eigenen Kommune mit Erfolg durch. Gerade an Orten, wo Tourismus sonst ein Fremdwort ist,“ erläutert der stellvertretende VHS-Leiter Andreas Balsliemke.

Zusammen mit Kollegen anderer Bildungseinrichtungen und unter Federführung des Landesverbandes der Volkshochschulen in NRW entwickelte Balsliemke eine Qualifikation für Stadterklärer. „Stadterklärung“ ist dabei nicht nur ein anderes Wort für „Stadtführung“: Bei einer Stadtführung geht es um Bespaßung des Publikums.

Gezeigt werden nur die „schönen Orte und Sehenswürdigkeiten. Die Qualifikation für Stadterklärer reflektiert dagegen Konzepte der kritischen politischen Bildung wie den Beutelsbacher Konsens: Geschichte wird als Ergebnis von Machtstrukturen dargestellt.

Vergessene Orte

„Das Wesen von Politik ist der Dissens“, fasst Balsliemke zusammen. „Entscheidungen sind nie ‚alternativlos‘: Gesellschaftliche Entwicklungen sind das Ergebnis von Politik.“ Bei Stadterklärungen werden daher auch „Lost Places“ besucht, vergessene Orte wie Industriebrachen – oder Quartiere, wo aktuelle Stadtentwicklung gezeigt und besprochen werden kann. Denkbare Konzepte sind feministische oder ökologische Stadterklärungen sowie Exkursionen mit dem Schwerpunkt „Einwanderung“ oder in Fremdsprachen.

Die Qualifikation vermittelt Kenntnisse, um das eigene Interessengebiet fundiert zu recherchieren, auszuarbeiten und im gesellschaftlichen Zusammenhang vor einer Gruppe darzustellen. Die Ausbildung begleitet die erste Konzeption einer eigenen Stadterklärung, egal ob es sich um eine klassische Stadtführung, eine wissenschaftliche Exkursion, ein modernes Geocaching-Konzept, eine Radtour oder eine Tagesfahrt mit dem Bus handelt.

Die Qualifikation als Stadterklärer umfasst fünf Samstage in einem Zeitraum von knapp einem halben Jahr und beginnt am Samstag, 24. September, um 10 Uhr in der VHS in Eschweiler, Kaiserstraße 4a. Zwei Termine finden in Aachen statt.

Die Qualifikation wird neuerdings als Leistung im Rahmen der Erwachsenenpädagogischen Qualifikation anerkannt (EPQ). Der Besuch einer EPQ ist bei vielen Volkshochschulen die Voraussetzung, um als Kursleiter tätig zu werden. Anmeldung zu diesem Kurs: www.vhs-eschweiler.de; Beratung: Telefon 70270.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert