Eschweiler/Magdeburg - Vier Indestädter helfen den Flutopfern

Vier Indestädter helfen den Flutopfern

Von: tob
Letzte Aktualisierung:
5683126.jpg
Ein Quartett aus Eschweiler ist in Magdeburg im Einsatz: Daniel Kessler, Manuel Schendel, Ralf Becker und Andreas Engels (von links) helfen den Flutopfern.

Eschweiler/Magdeburg. Seit Tagen hält die Flutkatastrophe mindestens ganz Deutschland in Atem. Die Bilder sind in allen Köpfen präsent. Vier Indestädter sind seit Montag in Magdeburg, um dort zu helfen. Mit einem Städteregions-Tross des Deutschen Roten Kreuzes sind sie angereist.

Manuel Schendel, Ralf Becker und Daniel Kessler vom Ortsverein Eschweiler sowie Andreas Engels (OV Dürwiß) sind hauptsächlich für die Verpflegung der rund 1500 Hilfskräfte zuständig. Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgte am Wochenende. Nach kurzer Rücksprache mit den jeweiligen Arbeitgebern bekam des Quartett grünes Licht.

Direkt am Wasser waren die Helfer aus der Indestadt bislang nicht, zu tun gibt es auch so genug. Im 24-Stunden-Dienst arbeiten die Einsatzkräfte. Daniel Kessler ist Bereitschafstleiter des OV Eschweiler, und er hat auch in Magdeburg Führungsaufgaben übernommen. „Was uns hier besonders begeistert, ist die Dankbarkeit der Bevölkerung“, zieht er ein erstes Fazit nach rund 24 Stunden Einsatz. „Das habe ich so an anderen Orten noch nicht erlebt“, ergänzt er. Die Eschweiler sind bis zum Ende der Woche dort im Einsatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert