Eschweiler - Viele Nachwuchskicker beim VR-Bank-Cup 2009

Viele Nachwuchskicker beim VR-Bank-Cup 2009

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
vroben
Ein starkes Team: Nach zwei dritten Rängen und einem vierten Platz in den vergangenen drei Jahren sicherten sich die B-Junioren des VfL Bochum diesmal den Titel beim VR-Bank-Cup. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Die U16 des VfL Bochum ist der Gewinner des B-Jugendturniers um den VR-Bank-Cup 2009. In der Halle des Berufskollegs besiegten die Nachwuchskicker aus dem Ruhrgebiet am Sonntag die DJK BW Friesdorf im Endspiel mit 5:1.

Rang drei belegte Viktoria Köln nach einem 5:1-Sieg im kleinen Finale über den VfL Sürth. Die erste Mannschaft von Gastgeber Germania Dürwiß, der mit drei Teams angetreten war, scheiterte im Viertelfinale sehr unnötig mit 1:2 am späteren Finalisten aus Friesdorf. Sowohl die Zweit- als auch die Drittvertretung der Germanen mussten nach der Vorrunde die Segel streichen.

Ein hochklassiges Feld konnten die durch die VR-Bank und das Sanitätshaus Koczyba unterstützten Verantwortlichen der Dürwisser Germania am Sonntagvormittag begrüßen. Mit den Sportfreunden Troisdorf war sogar eine Mannschaft am Start, die in der B-Junioren-Bundesliga aktiv ist und mit Siegen über den VfL Leverkusen (4:0) und den SC Jekerdal Maastricht (2:1) frühzeitig die Qualifikation für das Viertelfinale sicherstellte.

Im dritten Vorrundenspiel traf der Bundeligist dann auf die zweite Mannschaft der Gastgeber, die nach einem 5:0-Erfolg über Maastricht und einer 0:1-Niederlage gegen Leverkusen einen Sieg benötigte, um in die Runde der letzten Acht einzuziehen. Trotz engagierter Leistung kamen die jungen Germanen nicht über ein 2:2 hinaus. Ein Achtungserfolg, der das Ausscheiden jedoch nicht verhinderte.

Ohne Punktgewinn blieb die Drittvertretung aus Dürwiß. Gegen die 1. Jugend-Fußballschule Köln und den späteren Turniersieger VfL Bochum (jeweils 0:2) verkaufte sich der Tabellenachte der Bezirksliga sehr achtbar, im abschließenden Spiel gegen den VfL Sürth (1:6) war dann der Kräfteverschleiß erkennbar.

Besser machte es die erste Elf der Germania, die zwar zunächst dem BV Bedburg mit 1:2 unterlag, diesen Fehlstart aber mit Siegen über Titelverteidiger Viktoria Köln (3:0) und Union Nettetal (5:4) wettmachte. Im Viertelfinale gegen Friesdorf wurde der Verbandsligist dann bereits in der ersten Minute kalt erwischt und geriet mit 0:1 in Rüchstand. Dürwiß erhöhte den Druck, lief jedoch in der fünften Minute in einen Konter - 0:2. Als Serdar Özer aber wenig später mit einem Flachschuss ins lange Eck den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte, keimte Hoffnung bei den Germania-Anhängern auf. Zumal Dürwiß in der Schlussphase nach zwei Zeitstrafen für Friesdorf über eine Minute lang mit vier gegen zwei Spielern agierte. Doch jetzt ließen die Germanen Übersicht vermissen und scheiterten mehr an sich selbst als am Gegner.

Nach leichten Anlaufschwierigkeiten, zum Auftakt gab es ein 1:1 gegen den VfL Sürth, agierte der VfL Bochum mit zunehmender Turnierdauer immer souveräner. Vorrundensiegen über Germania 3 (2:0) und die 1. Jugend-Fußballschule Köln (4:1) ließen die Jungs aus dem Pott im Viertelfinale ein 3:2 über Troisdorf folgen. Auch Viktoria Köln konnte den VfL im Halbfinale nicht stoppen und unterlag mit 1:4. Im Endspiel gegen die DJK BW Friesdorf, die sich im Halbfinale gegen Sürth mit 2:1 durchgesetzt hatte, sorgten dann Treffer von Miraz Yalcin und zweimal Michael Smykacz schnell für klare Verhältnisse. So konnte Hans-Josef Kaulen, Marketing-Leiter der VR-Bank Eschweiler, den Siegerpokal dem Vorjahresdritten überreichen. Darüber hinaus wurde VfL-Schlussmann Kevin Gensch zum besten Torhüter des Turniers gewählt. Torschützenkönig wurde mit acht Treffern Dominik Stommel vom Bonner SC, der im Vertelfinale mit 2:5 an Viktoria Köln gescheitert war.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert