Viele Infos beim Diabetes- und Gefäßtag im Eschweiler Rathaus

Von: Paul Santosi
Letzte Aktualisierung:
Physiotherapeut Frank Krüttge
Physiotherapeut Frank Krüttgen gibt praktische Hinweise zum Thema „Fitness für Diabetiker”. . Foto: I. Röhseler

Eschweiler. Bereits zum 13. Mal findet am Samstag, 27. Oktober, ab 9 Uhr, im Rathaus der Stadt Eschweiler der Diabetes- und Gefäßtag für die Bürger Eschweilers und der umliegenden Gemeinden statt. Offiziell eröffnet wird die Veranstaltung um 10 Uhr durch SchirmherrnBürgermeister Rudi Bertram.

Der Diabetes- und Gefäßtag ist eine gemeinsame Veranstaltung des Diabetes-Selbsthilfevereins Eschweiler mit der Abteilung Innere Medizin des St.-Antonius-Hospitals, dem Euregio-Gefäß-Zentrum, niedergelassenen Ärzten, Physiotherapeuten, Heilpraktikern und medizinischen Fachfirmen.

Früherkennungstest

Kern der Veranstaltung ist der kostenlose Früherkennungstest gemäß den Richtlinien der Deutschen Diabetes-Stiftung, der für alle Nicht-Diabetiker geeignet ist. Laut Martin Katzenbach, dem ersten Vorsitzenden des lokalen Diabetes-Selbsthilfevereines, sind die Zahlen alarmierend: „Weltweit haben 366 Millionen Menschen Diabetes.

In Deutschland sind durchschnittlich 8,1 Prozent der Menschen daran erkrankt, vermutlich sind es sogar noch wesentlich mehr.

Der Typ-2-Diabetes wird bei uns häufig erst spät erkannt. Viele Diabetiker wissen daher nichts von ihrer Erkrankung. Die Dunkelziffer fällt entsprechend hoch aus.” Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung ist die Messung der Gefäßwanddicke im Bereich der Halsschlagader, die sogenannte „Intima Media Stärke”. Sie ist ein Maß dafür, ob das Risiko einer Gefäßerkrankung mit drohendem Schlaganfall, Herzinfarkt oder Durchblutungsstörung besteht. Hier gilt: je dicker die Gefäßwand desto höher ist das Risiko. Ab 10.30 Uhr erläutern Experten zudem in kompakten Fachvorträgen wesentliche medizinische Aspekte der Krankheit und der damit verbundenen Symptome.

Die Besucher erwartet darüber hinaus ein Rahmenprogramm mit aktuellen Neuigkeiten rund um das „Leben mit Diabetes”, darunter die Vorstellung neuer Messgeräte und Insuline durch Fachfirmen.

Acht Meter langer Fußparcour

Physiotherapeut Frank Krüttgen gibt praktische Hinweise zum Thema „Fitness für Diabetiker” und das Team der Podologischen Praxis Hahn hält einen acht Meter langen „Fußparcours” bereit. Der Heilpraktiker Wolfgang Prawda stellt außerdem sein jüngst erschienenes Buch „Endlager Mensch” vor.

Einen weiteren guten Grund zum Gesundheits-Check bietet das Gewinnspiel des 13. Diabetes- und Gefäßtages: wer an Infoständen und bei den Vorträgen Lose sammelt, erhält die Chance auf einen der drei Hauptpreise in Höhe von je 100 Euro in bar.

Gewinner ist auf jeden Fall ein caritative Vereinigung in Eschweiler, der die Erlöse des Tages zukommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert