Viele Angebote rund um die „dritte Lebensphase“

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Seit langer Zeit wird vom tiefgreifenden demografischen Wandel gesprochen. Die Menschen über 50 Jahre nehmen dabei eine immer größer werdende Rolle ein.

Sie haben oft eine andere Vorstellung von ihrem Leben in der „dritten Lebensphase“, als dies noch bei Senioren vor einigen Jahren der Fall war. Ein großer Wunsch ist es, selbstständig und unabhängig auch im Alter zu leben und den Tagesablauf individuell gestalten zu können.

Bei der Umsetzung dieses Wunsches können allerdings Fragestellungen und Probleme auftreten, die allein nicht zu lösen sind. Gespräche und Informationsveranstaltungen helfen hier, eine Antwort zu finden. Um den wachsenden Bedarf an Informationen zum Thema „Selbstständig leben im Alter“ decken zu können, hat die Stadt Eschweiler seit 2014 eine Seniorenwoche eingeführt.

Das Programm gestaltet sich in diesem Jahr wie folgt:

Montag, 7. November

9.30 bis 10.30 Uhr Spaziergang durch das Quartier- Zentrum unter besonderer Berücksichtigung des Themas „Barrierearmut“; anschließend gemeinsamer Austausch im städtischen Seniorenzentrum Marienstraße 7;

18 bis 19.30 Uhr „Pflegestärkungsgesetz II – was ändert sich?“, ein Vortrag zum Pflegestärkungsgesetz II; Referentin: Claudia Liepertz, Fachbereichsleitung Pflege und Betreuung, Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Aachen-Land; Ort: Städtisches Seniorenzentrum, Marienstraße 7.

Dienstag, 8. November

18 bis 20 Uhr „Alternative Wohnformen – Von der Theorie zur Praxis“; Referenten: Sabine Matzke, MGEPA-NRW, Landesbüro innovative Wohnformen NRW; Stadtverwaltung Eschweiler, Seniorenbeauftragter, Quartiersentwickler, Dr. Wolfgang Joußen, B-PLAN, Ort: Rathaus.

Mittwoch, 9. November

18 bis 19 Uhr, „Die Notfallkarte in Eschweiler – Ein bewährtes System/Die Versorgungsmappe der Städteregion Aachen – Rundum abgesichert?“; Referenten: Seniorenbeauftragter Peter Toporowski, H. Fritz (Städteregion Aachen).

19 bis 20 Uhr „Länger fit und selbstständig im Alter“, Referentin: Claudia Löhmann, SV Germania Dürwiß, und Anne Mödl, Regiosportbund Aachen; „Life-Kinetik“, Referent: Thorsten Schröder, Ort: Städtisches Seniorenzentrum, Marienstraße 7.

Donnerstag, 10. November

13.30 bis 17 Uhr Tag der offenen Tür im Städtischen Seniorenzentrum Marienstraße: Seniorenarbeit im Dialog. Angebote: Sozialverband Deutschland (SoVD), VdK, Seniorenberatung und Quartiersmanagement, Ambulanter Hospizdienst Eschweiler/Stolberg, Nachbarschaftshilfe, Kaffeekränzchen, Bistro.

Freitag, 11. November

11.11 bis 15 Uhr, Gemeinschaft erleben – Karnevalsauftakt im Seniorenzentrum, gemeinsam Feiern, Schunkeln und Tanzen im Städtischen Seniorenzentrum Marienstraße 7.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert