Unbekannte plündern den Kühlwagen der Rhenania-Jugend

Von: ran
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Neun Konkurrenzen an fünf Tagen, 62 teilnehmende Mannschaften, beste Witterungsbedingungen, ein Rasenplatz in sehr gutem Zustand, viele Tore und begeisterte Zuschauer!

Die Sommerturnierserie der Jugendabteilung des FC Rhenania Eschweiler im Waldstadion war in vielerlei Hinsicht ein voller Erfolg (siehe unten)! Doch ein Ereignis verdarb den Verantwortlichen des Vereins gründlich die Laune: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen Unbekannte das verschlossene Eingangstor der Vereinsanlage auf und stahlen den mit Lebensmitteln gefüllten Kühlwagen.

Dieser wurde am nächsten Morgen auf dem Friedhofsparkplatz „Am Schlemmerich“ gefunden. Ebenfalls aufgebrochen und natürlich ausgeräumt. „Der finanzielle Schaden für den Verein beläuft sich auf 800 bis 900 Euro“, erklärt der fassungslose Jugendleiter Daniel Weber. „Eine Summe, die uns richtig wehtut“, ergänzt er.

Polizei ermittelt

Ein Augenzeuge habe am Freitagmorgen gesehen, wie gegen drei Uhr ein Lieferwagen mit einem defekten Vorderlicht die Barbarastraße heruntergefahren sei. Weitere Hinweise gibt es bis jetzt nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. „Ich befürchte, mit relativ geringen Erfolgsaussichten“, hegt Daniel Weber nicht allzu große Hoffnungen, dass die Täter gefasst werden. „Wir mussten für die noch ausstehenden drei Turniertage neue Lebensmittel kaufen. Ein erheblicher Kostenfaktor“, nennt der Jugendleiter Folgen.

Die Hauptleidtragenden dürften die Kinder und Jugendlichen sein, die das Rhenania-Trikot tragen. „Die Einnahmen unserer jährlichen Jugendturnierwoche machen einen erheblichen Anteil unserer Gesamteinnahmen aus“, weiß Daniel Weber, der betont, dass die Jugendabteilung der Rhenania insgesamt gut aufgestellt sei. „In der kommenden Saison werden die E- und F-Junioren in einer Mannschaft zusammengefasst. Ansonsten sind wir von den Bambini bis zur A-Jugend durchgängig besetzt. Und gerade im Bambini-Bereich verzeichnen wir starke Zuwächse.

Darüber hinaus werden mit den C- sowie den D-Juniorinnen zwei Mädchenmannschaften an den Start gehen. Wir stellen inzwischen wieder die drittgrößte Jugendabteilung im Eschweiler Fußball“, präsentiert der Jugendleiter Fakten. „Und nun dieser Rückschlag, der uns vollkommen schuldlos und hart trifft“, versteht auch Jugendgeschäftsführer Roger Domsalla die Welt nicht mehr. „Wer tut so etwas und schadet damit einem Verein, der von Ehrenamtlern getragen wird und wichtig für das soziale Gefüge im Stadtteil ist?“, fragt Daniel Weber. Zumal bereits vor einiger Zeit ein Einbruch in das Vereinsheim der Rhenania zu vermelden war.

Hilfsbereitschaft groß

Und wie geht es nun weiter? „Natürlich machen wir uns Gedanken über die Zukunft. Wir verfügen innerhalb des Vereins über einen Ansprechpartner in Sachen Versicherung. Wichtig ist, dass wir uns von einer solchen Tat nicht unterkriegen lassen“, gibt sich Daniel Weber kämpferisch. „Wir haben am Wochenende die Gäste unseres Turniers über die Vorkommnisse informiert. Die Anteilnahme und auch die Hilfsbereitschaft in Sachen Spenden war groß.“ Doch der erlittene Verlust sei in naher Zukunft kaum auszugleichen.

Deshalb hofft Daniel Weber auf weitere Unterstützung. Wer in der Nacht von Donnerstag, 19. Juni, auf Freitag, 20. Juni, etwas ungewöhnliches bemerkt hat, sollte mit ihm, Invalidenstraße 27, Telefon 0176/61464191, E-Mail: fcr-weber@gmx.de, Kontakt aufnehmen. Auch die eine oder andere kleine Spende ist willkommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert