Ulrich Nersinger dreht Film in Alabama

Letzte Aktualisierung:
12962554.jpg
Buchautor und Vatikankenner Ulrich Nersinger durfte im August für zwei Wochen mit dem amerikanischen Fernsehsender EWTN in Alabama zwei Serien drehen.

Eschweiler. Der auch in Europa bekannte Fernsehsender EWTN (Eternal World Television Network) wurde 1981 von der Franziskanerklarissin Mother Angelica in Irondale (Alabama/USA) gegründet. Mit 200 Dollar, großem Gottvertrauen und von vielen belächelt, begann die katholische Ordensfrau mit der Fernseharbeit in der Garage ihres Klosters.

Heute ist EWTN der weltweit größte katholische Fernsehsender und erreicht mit seinen Programmen in englischer, spanischer, deutscher und französischer Sprache mehr als 230 Millionen Haushalte in 144 Ländern auf allen Kontinenten. In Deutschland hat EWTN im Juli 2000 die Arbeit aufgenommen.

Der Eschweiler Buchautor und Vatikankenner Ulrich Nersinger war im August für zwei Wochen von dem amerikanischen Fernsehsender nach Alabama eingeladen worden. EWTN nahm mit dem Indestädter zwei Serien zu aktuellen Themen auf: „Der unbekannte Vatikan“ (14 Episoden zu 25 Minuten) und „Die Päpste und der Islam“ (sieben Episoden zu 25 Minuten).

Temperaturen von weit über 30 Grad, eine enorm hohe Luftfeuchtigkeit und der Dreh der 21 Episoden stellten für den Eschweiler eine Herausforderung dar. „Doch die Arbeit mit einem hochprofessionellen und sympathischen Team hat die Unannehmlichkeiten vergessen lassen“, betont Ulrich Nersinger.

Bei der Arbeit in den Studios des Senders sprechen sich alle mit dem Vornamen an. Auf den Kaffee- und Teetassen am Set ist der Schriftzug “We‘re family! – Wir sind eine Familie!” zu lesen. Untergebracht sind die Gäste von EWTN in kleinen Häusern auf dem weitläufigen Gelände des Fernsehsenders.

Den Sicherheitsdienst versieht eine gut bewaffnete Security-Truppe, deren polizeiähnliche Uniform mit dem Emblem der katholischen TV-Anstalt geschmückt ist. Überrascht war Ulrich Nersinger auch über den Dreh pfiffiger, unkonventioneller Promotion-Clips, mit denen EWTN für die Sendungen werben wird. Die Ausstrahlung der beiden Serien soll noch in diesem Jahr anlaufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert