Ulker öffnen die Sansibar im Burghof

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
sessulkoberfo
Temperament und Akrobatik: Die „Shining Dance Stars” brachten das Blut der Zuschauer zu später Stunde in Wallung. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. „Wir sind wieder da. Et Spillsche jeeht wirem loss”, begrüßte Präsident Heinz-Michael Raby die Fastelovendsjecke zur Sessionseröffnung der KG Ulk Oberröthgen am Samstagabend im vollbesetzten Burghof. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes, denn gleich zum Auftakt ging mit Janine Kronenberg ein neuer Stern am Ulker Himmel auf.

Die 20-Jährige begeisterte mit einem schwungvollen Tanz voller Esprit und Eleganz und wurde nach ihrer Darbietung unter starkem Applaus des Publikums von Kommandant Karl-Heinz Block zum neuen Tanzmariechen der Gesellschaft ernannt.

Nach einer Stärkung in Form von schmackhafter Erbsensuppe stürmten „De Schlappis” die Bühne. Das Gesangstrio aus Stolberg fragte „Wer hat mir die Rose auf den Hintern tätowiert?”, ließ „et Trömmelche jon” und stellte klar, dass eine Nacht zu wenig sei.

Einen wahrhaft feurigen Auftritt lieferten anschließend die acht jungen Damen der „Mittleren Tanzgruppe” der KG Ulk Oberröthgen ab. Nach der lautstark geforderten Zugabe zu „Ring of fire” war eine Rakete der wohlverdiente Lohn für die jungen Tänzerinnen.

Bevor eine große Abordnung der KG Fidele Trammebülle, angeführt von Präsident Bernd Hamm, in den Saal einmarschierte, wurden der designierte Prinz Marco I. (Zimmermann) und sein Zeremonienmeister Hans-Willi (Huth) lautstark begrüßt. Wenig später zeigte das Tanzpaar Steffi Sommer und Kevin Schleip, der Spielmannszug „Die Stoppelhusaren” aus St. Jöris und die Garde der Trammebülle, was in ihnen steckt.

Umjubeltes Comeback

Einen wahren Augenschmaus bescherten Stefanie Paul und Andreas Lammertz den Jecken im Saal: Das Tanzpaar der KG Ulk Oberröthgen feierte nach einjähriger Verletzungspause ein vielumjubeltes Comeback. Das Zwerchfell ihrer Zuhörer strapazierten Michael Henkels und Guido Streusser alias „Labbes & Drickes”. Letztgenannter errang zuletzt mit dem 777. Schuss die Schützenkönigswürde. Als seine Gattin darauf von seinen begeisterten Kollegen in die Luft gewirbelt wurde, machte Drickes (vor dem Auffangen) klar: „Hände weg von meiner Frau.”

Als Überraschungsgast präsentierte Präsident Heinz-Michael Raby die KG Löstige Afrikaner, die die Fastelovendsjecke stimmungsvoll in die „Sansibar” einlud. Die „Shining Dance Stars” der KG Ulk Oberröthgen brachten das Blut der Zuschauer zu später Stunde mit einer temperamentvollen Darbietung noch einmal in Wallung, bevor Brass & Spass unter der Leitung von Wilfried Berndt den „stolzen Husar” anstimmten und zu „Schau mir in die Augen” aufforderten. Ein gelungener Start in die Session.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert