Eschweiler/Zandvoort - Turbulentes Rennen in Zandvoort: In der DTM bleibt es spannend

Turbulentes Rennen in Zandvoort: In der DTM bleibt es spannend

Von: rfr
Letzte Aktualisierung:
15212800.jpg
Mike Rockenfeller auf dem Weg zum DTM Sieg am Sonntag. Foto: Roger Frauenrath
15212801.jpg
Treffpunkt Zandvoort: Leser unserer Zeitung beim „Meet & Greet“ mit Frank Biela. Foto: Sandra Quinten

Eschweiler/Zandvoort. Timo Glock hat beim Samstagsrennen im niederländischen Zandvoort seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Auf dem 4,307 Kilometer langen Dünenkurs siegte der 35-Jährige nach 37 Runden souverän vor seinen BMW-Markenkollegen Marco Wittmann und Maxime Martin.

Für den ehemaligen Formel-1-Piloten Glock ist es der vierte DTM-Erfolg im 67. Rennen. „Drei BMW vorne – das ist ein Traum“, kommentierte Glock das Rennergebnis. Auf die Plätze vier und fünf fuhren die Audi-Piloten Mike Rockenfeller und Jamie Green

Mike Rockenfeller heißt der Gewinner im Sonntagsrennen im niederländischen Zandvoort. Der Audi-Pilot, der nach 37 Runden als Zweiter die Zielflagge sah, wurde nachträglich zum Sieger erklärt. Er rückte auf, da Marco Wittmann im Anschluss an das Rennen disqualifiziert wurde. Der BMW-Werksfahrer hatte das zwölfte DTM-Saisonrennen als Erster beendet, bei der technischen Nachuntersuchung seines Fahrzeugs war allerdings nicht mehr die vorgeschriebene Restmenge an Benzin im Tank.

Da nach der Disqualifikation die Audi-Markenkollegen Loïc Duval und Mattias Ekström aufrückten, gingen alle Podestplätze an die Ingolstädter. Ekström übernimmt damit erneut die Führung in der DTM-Fahrerwertung.

Ein Wochenende zum vergessen für Mercedes und Lucas Auer. Der große Verlierer des Zandvoort-Wochenendes war neben Marco Wittmann der Mercedes-AMG-Pilot Lucas Auer. Der Österreicher war als Drittplatzierter in der Fahrerwertung von Position elf aus in das Rennen gestartet. Kurz vor Schluss steuerte er mit einem Reifenschaden unplanmäßig seine Box an und büßte dabei viel Zeit ein. Im Ziel wurde er nur auf Rang 15 abgewunken. Bereits im Rennen am Samstag blieb Auer ohne Punkte

Die Tabelle wurde durch den Ausgang des Rennens erneut kräftig durcheinandergewirbelt: Hinter Ekström (128 Punkte) und Rast (114 Punkte) komplettiert Rockenfeller (110 Punkte) das Audi-Trio an der Spitze. Die BMW-Piloten Timo Glock (104 Punkte) und Maxime Martin (102 Punkte) liegen sechs Rennen vor dem Finale in Hockenheim genauso in Schlagdistanz wie Lucas Auer und Jamie Green (beide 99 Punkte).

Gewinner treffen DTM-Champion und Le Mans-Sieger Frank Biela bei einem Meet & Greet: Für die Gewinner unserer Kartenverlosung lohnte sich der Weg an nach Zandvoort ganz besonders: Bei einem „Meet & Greet“ trafen unsere Gewinner Axel Grundig und Phil Sommer auf Audi-Pilot Frank Biela.

Die Gewinner haben mit dem DTM-Champion von 1991 und fünfmaligem Gewinner der 24h von Le Mans geplaudert. Der Audi-Werksfahrer erzählte von seiner eigenen Karriere bis zur aktuellen DTM. Frank Biela holte sich 1991 auf Anhieb gewann den Titel in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) auf einem Audi V8. Später spezialisierte sich Biela auf Langstreckenrennen und konnte das prestigeträchtige Rennen der 24h-Rennen von Le Mans fünfmal gewinnen.

Nicht entgehen lassen hat sich auch Formel-1-Star Max Verstappen den packenden Tourenwagensport in seiner Heimat. „Die DTM in Zandvoort war wieder ein grandioses Spektakel“, sagte der Red Bull Racing-Fahrer, der am Sonntag während der Starterfeldpräsentation im Interview zu sehen war. Zudem überreicht Verstappen auf dem Podium den Siegerpokal.

Der Kampf um den DTM-Titel 2017 findet in drei Wochen seine Fortsetzung auf dem Nürburgring. Vom 8. bis 10. September gastiert die DTM in der Eifel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert