Trio großer Stimmen auf dem Eschweiler Music Festival

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
15181948.jpg
Freuen sich auf den Opernabend auf der Freilichtbühne am Markt: Roberval Cardoso, Silvia Rampazzo und Cristian Lanza (von links). Foto: Rudolf Müller

Eschweiler. Die Jungs (und Mädels) leisten Schwerstarbeit: Seit Montagmorgen ist die Crew eines Koblenzer Unternehmens dabei, die Bühne für das 26. Eschweiler Music Festival (EMF) aufzubauen. Drei Sattelschlepper voller Metallteile sind dazu nötig.

Diejenigen, die die Bühne als erste nutzen werden, sitzen derweil neben im Straßencafé und schauen zu. Tenor Cristian Lanza, einst in Eschweiler zu Hause, ist mit Kollegin Silvia Rampazzo aus Italien angereist. Hinter ihm liegt eine Tournee mit Dutzenden Konzerten. Eine anstrengende Sache: Lanza tritt in der Rolle des Ismaele auf. „Gesanglich ist das eine sehr schwierige Rolle“, sagt er.

Für das deutsche Publikum hat er nur Bewunderung: „Ich habe mehrmals erlebt, dass es bei unseren Open-Air-Konzerten richtig geschüttert hat – aber die Leute blieben da! Keiner ist gegangen“, sagt Lanza. In der Hoffnung, dass es beim Konzert am Donnerstag erst gar nicht dazu kommt, dass die Besucher in die Verlegenheit kommen, wählen zu müssen.

Die Rolle der Abigaille

Auch Silvia Rampazzo ist in Eschweiler vielen noch in bester Erinnerung: Bei der Opern-Gala im vergangenen Jahr war sie eine gefeierte Solistin. Bei „Nabucco“ tritt sie in der Rolle der Abigaille auf.

Dritter im Bunde ist Roberval Cardoso: Der brasilianische Tenor tritt mit Lanza und dem Roncole Verdi Orchester als „Vorprogramm“ zu „Nabucco“ auf. Eine überaus hochkarätiges Vorprogramm: Cardoso ist in Brasilien eine gefeierter Star mit eigener Fernsehshow.

Mit touristischem Zwischenstopp in Paris ist er eigens für diesen Auftritt aus Brasilien eingeflogen. Im Gegenzug wird Cristian Lanza demnächst in Cardosos TV-Show auf Brasiliens Mattscheiben zu sehen sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert