Triathlon: Angelika Clausing ist Vize-Europameisterin

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Triathlon - das ist die Kombination der drei Ausdauersportarten Schwimmen, Radfahren und Laufen, deren berühmtester Wettkampf im Oktober auf Hawaii ausgetragen wird.

Viele haben bereits Fernsehübertragungen dieser Sportveranstaltung gesehen, in denen einsame Radfahrer bei glühender Hitze über den Asphalt durch eine wüstenähnliche Landschaft rasen.

Sintflutartige Regenfälle

Werden solche Wettkämpfe allerdings hierzulande ausgetragen, gibt es ganz andere meteorologische Voraussetzungen, die den Athleten ebenso zusetzen können wie die Hitze auf Hawaii. So berichtet die für den SC Delphin Eschweiler startende Indestädterin Angelika Clausing, dass sie am 15. August bei der in Wiesbaden ausgetragenen Triathlon-Europameisterschaft über die Halbdistanz - 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen - mit sintflutartigen Regenfällen zu kämpfen hatte.

Beim Schwimmen im Schiersteiner Hafen wurde sie zwar ohnehin nass, aber dank des strömenden Regens auf der anspruchsvollen Radstrecke durch den hügeligen Rheingau-Taunus-Kreis mit einigen steilen Anstiegen, Serpentinen und rasanten Abfahrten entfiel das sonst von den Athleten so geschätzte Trocknen der Sportbekleidung. Zudem war die Wirkung der Bremsen oft Glücksache, weil das aufgeschleuderte Regenwasser bei Rennrädern wie ein Schmierfilm wirken kann. Klamme und kalte Finger am Bremshebel tun dann ein übriges.

Größter Ansporn für die Athleten war zu diesem Zeitpunkt des Rennens die Unterstützung der vielen Zuschauer am Streckenrand. Die Schätzungen der Veranstalter beliefen sich auf 40.000 Triathlon-Fans, die ebenso begeistert waren wie die Athleten, als es endlich aufhörte zu regnen.

Zu diesem Zeitpunkt machte sich Angelika Clausing auf die Halbmarathonstrecke, die sie durch die Wiesbadener Innenstadt und den Kurpark führte. Nach 6:14:12,6 Stunden kam sie ins Ziel und war froh, den Wettkampf unter diesen Bedingungen überhaupt beendet zu haben. Die größte Freude stellte sich ein, als sie zu ihrer Überraschung erfuhr, dass sie tatsächlich Vize-Europameisterin ihrer Altersklasse geworden war.

Einen weiteren sensationellen Erfolg verbuchte die erste Wettkampfmannschaft der Triathleten des SC Delphin. Das Team startet in der Regionalliga - der dritthöchsten nationalen Liga überhaupt - und es dürfte wohl in Eschweiler keine Sportmannschaft geben, die in einer höheren Liga unterwegs ist.

Aufgrund der für Leistungssportler gesetzteren Altersstruktur dieser Mannschaft wurden die Erwartungen vor Saisonbeginn von den Verantwortlichen beim SC Delphin nicht allzu hoch angesetzt. Aber nach einem verhaltenen Start beim ersten Wettkampf entwickelte sich eine besondere Eigendynamik im Team, die mit dem zweiten Platz beim vorletzten Saisonwettkampf belohnt wurde.

Zur Begeisterung aller Beteiligten sprang in der Schlusswertung der Saison 2010 dann der achte Platz für die gelegentlich als „Seniorenclub” bezeichnete erste Wettkampfmannschaft der Delphine heraus.

Die „Arrivierten” machen es

Zukünftig werden hoffentlich einige Nachwuchstalente zu den „Arrivierten” aufschließen, aber wenn über den kommenden Winter kein Leistungseinbruch erfolgt, können die Senioren wohl auch im kommenden Jahr in alter Besetzung daran gehen, ihre Platzierung in der Regionalliga zu verteidigen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert