Hürtgenwald - Tragisches Ende der Urlaubsreise: 36-jähriger Pole stirbt

Tragisches Ende der Urlaubsreise: 36-jähriger Pole stirbt

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Hürtgenwald. Tragisches Ende einer Urlaubsreise: Am Samstagabend ist ein polnischer Urlauber bei einer Probefahrt mit einem Roller so schwer verletzt worden, dass er in der Nacht zum Sonntag im Aachener Uniklinikum gestorben ist.

Der 36-Jährige war in Raffelsbrand auf der Ringstraße in Richtung L 24 unterwegs. Der Mann, der sich auf Besuch bei einem Freund in Raffelsbrand befand, wollte eine Probefahrt mit dem Motorroller machen, den er kurz zuvor repariert hatte.

Aus ungeklärter Ursache verlor er aber die Kontrolle über sein Zweirad und prallte gegen einen Baum.

Wie die Polizei mitteilt, hat der Mann anscheinend keinen Helm getragen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert