Traditionelle Brigidamesse: Landwirte bitten um Ertrag

Von: af
Letzte Aktualisierung:
11743497.jpg
Am Ende der Messe bedienten sich die Besucher an den gesegneten Brigidabrötchen und zapften sich gesegnetes Wasser ab. Foto: Anna Fitscher

Eschweiler-Weisweiler. Auch in diesem Jahr wurde in der Kirche St. Severin in Weisweiler traditionell das Fest der heiligen Brigida von Kildare zelebriert. Die heilige Brigida ist die zweite Pfarrpatronin der Gemeinde St. Severin Weisweiler und gilt als Schutzheilige der Landwirte.

Aus diesem Grund kamen an diesem frühen Montagmorgen zahlreiche Landwirte aus der Region zusammen, um die Brigida zu würdigen und um ein ertragreiches neues Jahr zu bitten.

Pfarrer Norbert Krampen erzählte den Landwirten in seiner Predigt von dem bewegten Leben der Ordensfrau, die im fünften und sechsten Jahrhundert in Irland gelebt hat.

Natürlich wurden auch während dieser Brigidamesse Brötchen und Wasser von Pfarrer Krampen gesegnet, die im Anschluss von den Messebesuchern mitgenommen werden konnten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert