Eschweiler-Nothberg - Tollhaus in Rot-Gelb: Furiose Sessionseröffnung der Burgwache

Tollhaus in Rot-Gelb: Furiose Sessionseröffnung der Burgwache

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
11281861.jpg
Top-Nachwuchs: Jugendmarie Cheyenne Schnötzel begeisterte das Publikum bei der Sessionseröffnung der Burgwache. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler-Nothberg. Freude, Heiterkeit und jecke Tön! Die KG Nothberger Burgwache verwandelte das Festzelt am „Dom 2000“ zur Sessionseröffnung am Samstagabend in ein Tollhaus in Rot und Gelb. Doch an diesem Wochenende war vollkommen losgelöste Freude unmöglich.

Und so erinnerte Präsident Frank Fischer mit den Worten „Je suis Paris“ vor dem Einzug an die vielen Opfer der Terroranschläge in der französischen Hauptstadt und bat alle Gäste um ein stilles Gedenken. „Auch wenn die Überleitung in das närrische Programm schwer fällt, hören wir nicht auf, unser Leben so zu leben, wie wir es lieben“, machte der Präsident deutlich.

Kurz darauf gehörte die Bühne den zahlreichen Protagonisten der Burgwache: Die „Spielfreunde“ unter der Leitung von Norbert Wildt ließen keinen Zweifel daran, dass die Rechnung „Dreimol Null is Null is Null“ nach wie vor aufgeht. Kindertanzmarie Michelle Merken und Jugendtanzmarie Cheyenne Schnötzel stellten ebenso wie die Nachwuchs-Mädchengarde unter Beweis, dass die Zukunft der „Nothberger Fastelovend“ gesichert ist.

Nach dem kulinarischen Hochgenuss leckerster Erbsensuppe sorgten Tanzmarie Jasmin Kardung, das Tanzpaar Kim Mosbeux und Sebastian Gühsgen, die Jugendshowtanzgruppe und die Showtanzgruppe für einen Augenschmaus nach dem anderen. Zuvor waren Bernd Hanke, Brigitte Henrotte, Hans Eischler, Hans-Willi Severin und Peter Breuer für jeweils 25-jährige Mitgliedschaft in der KG Nothberger Burgwache ausgezeichnet worden. Herbert intZand repräsentiert die rot-gelben Farben sogar seit bereits sechs Jahrzehnten.

Den fulminanten Schlusspunkt der Sessioneröffnung setzten schließlich die „Nothberger Fanfarentrompeter“ unter der Leitung von Stephan Breuer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert