Eschweiler - Tischtennis: Für Guido Schmitz geht‘s zur Deutschen Meisterschaft

Tischtennis: Für Guido Schmitz geht‘s zur Deutschen Meisterschaft

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Guido Schmitz steht in allen drei Endspielen der Westdeutschen Meisterschaft im Tischtennis und hat sich für die Deutsche Meisterschaft 2018 qualifiziert.

Bei den Westdeutschen Senioren-Einzelmeisterschaften in Gütersloh hat Guido Schmitz am vergangenen Wochenende „zwei Sahnetage“ erwischt. Der Tischtennisspieler des Oberligaspitzenreiters TG Neuss, der seit dieser Saison in der höchsten deutschen Seniorenklasse auch für den TV Erkelenz auf Punktejagd geht, spielte sich in der Altersklasse 40 bis ins Einzelfinale vor.

Erst im Endspiel musste er sich dem Süchtelner Regionalligaspieler und Topfavoriten auf den Titel, Andreas Küppers, mit 2:3 Sätzen geschlagen geben. Dabei führte Schmitz bereits mit 2:0-Sätzen und 7:5 im dritten Satz.

Auch in den beiden anderen Konkurrenzen lief es für den 44-jährigen Linkshänder rund. Im Mixed wurde er zusammen mit Sandra Agresti (WRW Kleve) Westdeutscher Meister und im Doppel an der Seite von Frank Picken (TV Erkelenz) holte er Platz zwei.

„Was für ein Wochenende! Wenn man in drei Finalspielen steht, kann man nicht ganz so viel falsch gemacht haben“, bilanzierte Schmitz lachend und fügte an: „Ich bin total zufrieden.“ Auf dem Weg ins Einzelfinale gelangen ihm zunächst drei Siege in der Gruppe gegen Christoph Schumacher (3:0, TTG Witterschlick), Stefan Fuchs (3:2, TTC GW Bad Hamm) und Daniel Beljan (3:1, TTC Enger).

Danach bezwang er im Achtelfinale Mark Engwer (3:0, TTV Höxter) und siegte anschließend in der Runde der letzten Acht gegen Marcel Sitran (3:0, TTG RG Porz), einen der Mitfavoriten auf den Titel. Im Halbfinale schaltete er auch noch Dinesh Rao vom Verbandsligisten TSV Krefeld-Bockum mit 3:0-Sätzen aus.

Im Endspiel gegen Küppers war er dann bei einer 2:0-Satzführung und einem 10:10-Zwischenstand im dritten Satz dem Titelgewinn ganz nah. „Ich ärgere mich aber nicht über die verpasste Siegchance im Einzel, sondern freue mich riesig über den 2. Platz und die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr in Bayern“, versicherte Schmitz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert