Tischtennis: Dürwiß schlägt Langerwehe deutlich

Letzte Aktualisierung:
11868167.jpg
Das Spiel der DJK/SV Eschweiler-Dürwiß war für den Gegner eine Nummer zu schnell. Foto: Sport/mika

Eschweiler-Dürwiß. Beim vorigen Heimspiel hatten die Tischtennisspieler der DJK/SV Eschweiler-Dürwiß die Nachbarn aus Langerwehe zu Gast. Der VfL, Tabellenletzter der Bezirksklasse, hatte gegen die gut aufgelegten Gastgeber, die ohne Peter Schüller antreten mussten, bei der abendlichen Partie keine Chance.

Nach kaum zwei Stunden Spielzeit mit 9:0 geschlagen, traten die Spieler des VfL Langerwehe, die ebenso nicht in ihrer Stammbesetzung spielen konnten, wieder die Heimreise an. Im gesamten Spiel konnten sie lediglich fünf Sätze für sich verbuchen. Trotz des überaus klaren Sieges von Uli Simons, André Siegers, Alexander Mischlewitz, Arpad Farkas, Rainer Kummer und Marc Huppertz kam es immer wieder zu sehenswerten und überraschenden Ballwechseln, die die Zuschauer in Erstaunen versetzten.

Besonders auffällig: der unbedingte Siegeswille von Arpad Farkas, der auch in aussichtslos scheinender Situation niemals aufgab; die schnellen, unglaublich druckvollen Vorhandschläge eines André Siegers oder das souveräne Spiel von Uli Simons, der das Spiel des Gegners vorzüglich antizipieren kann und auf jede Aktion des Kontrahenten aufgrund seiner vielseitig technischen Möglichkeiten eine entsprechende Antwort weiß.

Gegen den Vorletzten

Auch das nächste Meisterschaftsspiel am Samstag, 12. März, in der Zweifach-Turnhalle in Dürwiß gegen den TTC Mariaweiler dürfte für die DJK‘ler keine besondere Herausforderung darstellen. Gegen den Tabellenvorletzten wäre alles andere als ein doppelter Punktgewinn eine große Überraschung. Ergebnisse (in Sätzen) gegen Langerwehe: Doppel: Simons/Mischlewitz 3:0, Siegers/Farkas 3:1, Kummer/Huppertz 3:0; Einzel: Simons 3:1, Siegers 3:1, Mischlewitz 3:0, Farkas 3:2, Kummer 3:0, Huppertz 3:0.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert