Eschweiler - Theater wird zum hautnahen Erlebnis

Theater wird zum hautnahen Erlebnis

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Zum zweiten Mal findet in diesen Tagen in Eschweiler die Woche der Senioren statt. Den Auftakt bildete am Montag das beliebte und von den Senioren gewünschte Volksliedersingen im städtischen Seniorenzentrum Marienstraße, das schon zum vierten Mal in Folge durchgeführt wurde.

Bis auf den letzten Platz war der Aufenthaltsraum gefüllt mit sangesfreudigen Senioren und es wurde kräftig mitgemacht. Zum Schluss versprach der Seniorenbeauftragte der Stadt, Winfried Effenberg, den Teilnehmern, im September die Reihe der Volksliedersingen fortzuführen.

Am Dienstag stand ein Ausflug nach Aachen auf dem Programm. In Verbindung mit der Referentin für Öffentlichkeitsarbeit am Stadttheater Aachen hatte der Seniorenbeauftragte eine Führung durch die Werkstätten des Theaters mit Schreinerei, Malersaal, Kaschierwerkstatt sowie den Kostümfundus organisiert.

Nach der Anreise wurde die Führung am frühen Nachmittag begonnen. Aufschlussreich und mit vielen Hintergrundinformationen führte F. Woopen die Seniorengruppe durch die Werkstätten und den Kostümfundus. Damit Schauspieler Kostüme haben, eine Bühne nicht einfach nur leer ist und ein Stück richtig geprobt werden kann, braucht ein Theater Werkstätten, verschiedenste Mitarbeiter und Platz.

Diesen Platz hat das Theater Aachen im „Mörgens” gefunden. Eindrucksvoll dokumentierte die Referentin, dass für alle drei Spielstätten des Stadttheaters die Kulissen zentral gebaut und bemalt werden.

Sie müssen zudem transportfähig hergestellt werden, weil durch die Vielfältigkeit des Theaterangebotes sich in einer Spielzeit unterschiedliche Aufführungen abwechseln und die Theaterlandschaft sich dadurch ständig verändert. Auch die Kostüme für die Schauspieler und Sänger werden in der hauseigenen Schneiderei hergestellt und auf Maß gefertigt. Theater wurde hautnah erlebt - für die Teilnehmer der Führung ein beeindruckendes Erlebnis.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert