Technischer Defekt an Bahnschranke: Polizei muss Verkehr regeln

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
13212172.jpg
Die Polizei musste am Dienstag an der Bahnschranke den Verkehr regeln. Foto: Timo Müller

Eschweiler. Ein technischer Defekt an der Schrankenanlage am Bahnübergang an der Ecke Langwahn/Talstraße hat am Dienstagnachmittag bei zahlreichen Verkehrsteilnehmern für Verwirrung gesorgt. Die Schranken funktionierten zwar einwandfrei, jedoch zeigten die Ampeln, selbst wenn kein Zug kam, durchgehend rot.

Das hatte zur Folge, dass viele verunsicherte Autofahrer am Bahnübergang hielten, wodurch lange Rückstaus auf der Talstraße, dem Langwahn und der Rötghener Straße entstanden. Erst als zwei Polizeibeamte damitbegannen, den Verkehr zu regeln, und die Autofahrer über den Bahnübergang zu lotsen, löste sich der Stau langsam auf.

Gleichzeitig arbeitete ein Techniker vor Ort an der Behebung des Problems. Gegen 16 Uhr war der Fehler dann gefunden und behoben, so dass die Beamten wieder abrücken konnten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert