Tafel: Lebensmittel werden immer knapper

Von: jlm
Letzte Aktualisierung:
11512698.jpg
Klaus Breuer (l.), Vorstandsvorsitzender und Gemeindeleitung der Freien Gemeinde Apostolischer Christen, übergab namens seiner Gemeinde eine großzügige Spende in die dankbaren Hände der Eschweiler Tafel sowie der Aktion Deutschland Hilft und der Aktion Lichtblicke. Foto: Julia Meuser

Eschweiler. Gutes tun und mit Anderen teilen. Unter diesem Motto feierte die Freie Gemeinde Apostolischer Christen im Oktober ihr Erntedankfest und sammelte an jedem Sonntag diesen Monats Geldspenden für karitative und mildtätige Zweck.

Insgesamt 1566 Euro sind so zusammengetragen worden, die nun drei Institutionen überreicht werden sollten. „Bei der Auswahl der Empfänger spielte die aktuelle Flüchtlingsthematik aber auch notwendige Unterstützungen im lokalen, regionalen und nationalen Umfeld eine wichtige Rolle“, erklärte Klaus Breuer, Vorstandsvorsitzender und Gemeindeleitung.

Der erste Scheck ging daher an die Eschweiler Tafel, da die Not auch dort immer größer werden würde, da immer mehr Menschen Unterstützung bräuchten, so der Gemeindeleiter. Karin Schmaling war sichtlich dankbar für die Spende, da sie zur Zeit große Probleme haben würden, so die Vorsitzende der Eschweiler Tafel. Immer mehr Leute würden bei ihnen einkaufen, pro Woche kämen zwischen zehn und 17 neue Familien hinzu, weshalb sie die Lebensmittel immer mehr reduzieren müssten, weil die Masse für jede Familie einfach nicht mehr da sei. Sie möchte das gespendete Geld für die traditionelle Weihnachtskistenaktion nutzen, bei der Kisten mit Lebensmitteln an Bedürftige verteilt wurden.

Die Aktion „Deutschland Hilft“, vertreten durch Hans-Peter Göbbels, Vorsitzender des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt Aachen/Land, konnte sich ebenfalls über eine Spende freuen. Sowohl im In- als auch im Ausland leistet diese Aktion schnelle und effektive Hilfe bei Katastrophen und Notsituationen. „Sie tragen dazu bei, dass ,Deutschland Hilft‘ Menschen in Notsituationen helfen und ihnen wieder eine Perspektive geben kann“, sagte Göbbels dankbar. Die Awo sei dabei eine der über 20 Hilfsorganisationen, die sich zu „Deutschland Hilft“ zusammengeschlossen haben. In Eschweiler betreibe sie derzeit beispielsweise fünf Kindertageseinrichtungen sowie das Möbellager und die Kleiderkammer auf der Talstraße und betreut im Auftrag der Stadt Flüchtlinge in der Jahnhalle.

Lichtblicke

Der letzte Scheck ging an die Aktion Lichtblicke, die sich vor allem das Wohl der Kinder zu Herzen nimmt, indem sie sich um Kinder kümmert, für die eine warme Mahlzeit am Tag nicht selbstverständlich ist, behindertengerechte Umbauten für schwerkranke Kinder ermöglicht, dringend benötigte Behandlungen und Therapiematerialien finanziert oder auch Ferienzeiten für Kinder bezahlt, die bislang noch nie in Urlaub fahren konnten.

Nach der Scheckübergabe ließen alle Anwesenden den Morgen mit einem Plausch bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Die Freie Gemeinde Apostolischer Christen ist eine christliche Glaubensgemeinschaft, die seit Anfang 2014 in Eschweiler beheimatet ist und sich als eine Freikirche versteht. Das Ziel ihres Dienstes ist die Ausbreitung und Förderung des christlichen Glaubens auf der Grundlage der Bibel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert