Taekwondo-Nachwuchs auf dem Podest

Letzte Aktualisierung:
11134510.jpg
Sehr zufrieden mit den Ergebnissen: Alina und Andreas Steiner (linkes Foto) sowie Amely, Alina und Alexander sowie Anja Steiner (rechtes Bild).

Eschweiler. Am Münster/Detmold-Cup in Recklinghausen nahm die TSG Eschweiler mit drei Sportlern teil. Der Grund: Bis dato war wegen Umbaumaßnahmen kein ordentliches Training in der Halle möglich. Alina (neun Jahre alt/bis 29 Kilogramm), Amely (6/-26 Kilogramm) und Alexander Steiner (6/-22 Kilogramm) vertraten dennoch die Farben des Eschweiler Vereins würdig.

Als erste bestritten Amely und Alexander zeitgleich ihr Halbfinale. Mama Anja Steiner coachte bei Alexander und Papa Andreas steiner bei Amely. Alexander hatte es mit Gianlucca Russotto aus Velbert zu tun, zwei Runden beherrschte der erst Sechsjährige seinen Gegner genau wie seine Zwillingsschwester Amely, die auf Sudenaz Tükmen aus Velbert traf. Am Ende standen beide verdient im Finale.

Dort wartete auf Alexander der achtjährige Landesmeister aus Solingen. Die Trainer entschieden, Alexander nicht kämpfen zu lassen, weil sie nichts riskieren wollten. Alex sei noch jung, er solle sich über seinen gewonnenen Kampf freuen, denn so könne man ihn noch lange bei der Stange halten, so die Eschweiler Trainer. Bei Amely sah es es etwas anders aus: Sie kämpfte im Finale. Leider verletzte sie sich beim Stand von 1:1 und wollte gegen Jezda Cura aus Herringen nicht weiterkämpfen. Somit hatten beide den 2. Platz erkämpft.

Acht Siege und ein 2. Platz stehen schon für Alina Steiner in diesem Jahr, erste Gegnerin war Haily Kallenberger vom Sport-Treff-Helene.

Übersicht und ein gute Reaktion ließen den Kampf über zwei Runden sehr einseitig ausgehen, am Ende stand es 12:0 für Alina. Im Finale wartete Mayleen Haubrock aus Herringen, die ihr Halbfinale auch souverän gewonnen hatte, auf Alina. Alina führte schon 3:0, als sie kurz vor Ende der ersten Runde ihren ersten Kopftreffer erhielt. Somit stand es 3:3. In der Pause hatte Trainer und Papa Andreas alle Hände voll zu tun, seine Tochter wieder aufzubauen. Direkt nach Beginn der zweiten Runde konnte Alina selbst mit einem Kopftreffer das Ergebnis wieder auf 6:3 erhöhen, das dann mit einem Körpertreffer auf 7:3 erhöht wurde. Danach verwaltete die Eschweilerin das Ergebnis und gewann verdient.

Einmal Gold und zweimal Silber: „Ein super Ergebnis“, so die Eschweiler Trainer. Nun steht der nächste große Höhepunkt des Vereins bevor: Der Landesverband hat die Bezirksmeisterschaft des Regionalbezirks Köln nach Eschweiler in die Hände von Andreas Steiner vergeben. Am 29. November findet der 1. Eschweiler Inde-Pokal in der Kaiserhalle statt. „Wir hoffen natürlich auf viele interessierte Zuschauer“, so TSG-Geschäftsführer Andreas Steiner.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert