SV Falke Bergrath: Damen stehen jetzt auf dem 3. Platz

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler-Bergrath. Die 1. Tischtennis-Herrenmannschaft des SV Falke Bergrath trat mit erheblichen Personalproblemen zum Auswärtsspiel in Kreuzau an.

Die Spieler Rudi Wüst, Kurt Hellfeldt, Thomas Becker, Lukas Baum, Dennis Hompesch und Willi Brosius mühten sich redlich. Jedoch war an diesem Abend nichts zu holen. Nach gut 90 Minuten war der Spuk vorbei. Mit einer 0:9-Niederlage im Gepäck fuhr das Team wieder zurück nach Eschweiler.

Mit einem hart umkämpften 8:4-Sieg in der Kreisliga festigte die Jungenmannschaft die Tabellenspitze. Ricco Engels, Lukas Morschel, Justin Hündgen und Ersatzmann Mirko Stevens zeigten erneut eine hervorragende kämpferische Leistung und gewannen beim TV Birkesdorf.

Zum Matchwinner avancierte Justin Hündgen. Er steuerte vier Punkte (drei Einzelsiege, ein Doppelsieg) zum Auswärtserfolg bei. Mit diesem Sieg bleibt das Team ohne Verlustpunkt. Am kommenden Wochenende fährt das Team zum Tabellenzweiten nach Niederzier-Ellen. Dort kommt es zum direkten Vergleich mit dem ärgsten Verfolger.

Im zweiten Heimspiel der neuen Saison empfing die Damenmannschaft Indeland Jülich 2. Nach dem gelungenen Saisonauftakt wollte man nachlegen. In der Aufstellung Nadine Drießen (1:2), Melina Schüller (3:0), Kim Riedl (2:1), Lisa Sanft (1:1) und Ilka Simons (nur Doppel) entwickelte sich von Beginn an eine spannende Begegnung.

Besonders gut aufgelegt war an diesem Abend Melina Schüller. Sie gewann alle drei Einzelspiele und mit ihrer Partnerin Nadine Drießen ein Eingangsdoppel. Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel belegt die Mannschaft den 3. Platz in der Tabelle. Die beiden kommenden Spiele sind eine echte Standortbestimmung für die Bergrather Damen. Zuerst tritt man in Kreuzau an (Tabellenzweiter) und drei Tage später empfängt man den Topfavoriten aus Lucherberg.

Im Heimspiel gegen die Mannschaft aus Niederzier-Ellen konnte die 2. Mannschaft der Bergrather ihren zweiten Saisonsieg feiern. Mit einem ungefährdeten 9:2-Sieg gingen die Spieler als Gewinner von den Tischen. Nach den Eingangsdoppeln hieß es 2:1 für die Bergrather. In den nun folgenden Einzeln zeigten Sebastian Brand (1:1), Manfred Breuer (2:0), Lukas Baum (1:0), Andy Kaluza (1:0), Dennis Hompesch (1:0) und Willi Brosius (1:0) ihr Können und ließen dem Gast kaum Chancen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert