Eschweiler - „Summertime“ in Bergrath: Ausstellung in der Galerie Art Engert

„Summertime“ in Bergrath: Ausstellung in der Galerie Art Engert

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
7705635.jpg
Ansgar Skiba stellt zum ersten Mal seine Werke in der Eschweiler Galerie Art Engert aus.

Eschweiler. „Ich möchte die Gärten nach Eschweiler holen.“ Das war Anita Engerts Wunsch, als sie nach einem Besuch der Landesgartenschau an Ansgar Skiba dachte. Der Künstler hat bereits eine ganze Reihe von Gärten gemalt und schien der Galeriebesitzerin genau der Richtige zu sein, um ihren Wunsch zu erfüllen. Die Gäste bei der Eröffnung von „Summertime“ sind begeistert.

Bereits der erste Blick in die Galerie ist derzeit atemraubend. Man wird empfangen in einem hellen, freundlichen Raum, von dessen Wänden einem die schönsten Farben entgegenleuchten. „Das ist es, was mich an diesen Bildern fasziniert“, verrät Engert. „Die man beim Betrachten empfindet.“

Es sind Gemälde von Gärten, die Skiba hier ausstellt, und es sind Gärten mit einer enormen Vielfalt und vor allem Leuchtkraft. „Das ist es auch, worum es geht“, erklärt der Maler. „Es ist nicht das Abbild, was von Bedeutung ist, auch wenn die Bilder realen Gärten entnommen sind. Es sind die Farben und die Bewegung, um die es eigentlich geht.“ Und das ist wohl auch ein Grund, warum diese Gemälde den Betrachter anziehen. Skiba hat zudem eine ganz besondere Art zu malen. „Ich benutze ausschließlich meine Hände und verschiedene Arten von Stöcken“, erklärt er. Und dann bringt er eine Farbschicht nach der anderen auf.

So entstehen die Kunstwerke, die aussehen, als sei die Farbe auf dem Bild zurechtgezupft. Unebenheiten, fließende Übergänge von einer Farbschicht zur anderen und eine Oberfläche, die den Wunsch aufkommen lässt, sie einfach einmal zu berühren.

Gemalt sind die Bilder mit Ölfarbe, was den Künstler dazu zwingt, jedes Stück zügig zu vollenden. Denn wenn Skiba zu lange Pausen einlegen würde, würde die Farbe antrocknen und eine Haut bilden. „Dann würde der Farbfluss zerstört.“, erklärt er. Und gerade um den geht es ihm ja, sodass er auch manches Mal Nächte durchmalt.

Die Gemälde, die nun in der Galerie Art zu sehen sind, stammen aus mehreren Jahren. Zur Natur, die sie widerspiegeln, hat Ansgar Skiba einen sehr engen Bezug. Er sucht Orte auf, an denen noch „wilde Natur“ zu finden ist, auch wenn das seiner Aussage nach schwer ist. Oder er widmet sich seinen eigenen Gärten, die ihn inspirieren. Allerdings entstehen seine Bilder nur selten in freier Natur, gemalt und gezeichnet wird im Atelier.

Die Ausstellung „Summertime“ wird bis zum 27. Juni kostenlos zu sehen sein. Anita Engert und Kunsthistorikerin Juliane Petersen stehen den Gästen jederzeit für Fragen zur Verfügung. „Ich wünsche mir ganz viele Besucher“, verrät Engert und setzt hinzu: „Diese Gemälde sind das Beste für den Sommer, was wir haben.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert