Studienkreis Eschweiler: Kontakt zum Lehrer ist wichtig

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Für Nordrhein-Westfalens rund zwei Millionen Schüler an allgemein bildenden Schulen beginnt in Kürze das neue Schuljahr. Damit der Auftakt gut gelingt, hat das Nachhilfe-Institut Studienkreis Tipps für Eltern zusammengestellt:

1. Achten Sie darauf, dass sich Ihr Kind rechtzeitig an den Tages- und Schlafrhythmus gewöhnt. Am besten schon einige Tage vor dem ersten Schultag früh aufstehen.

2. Überprüfen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Bücher- und Materialliste und schauen Sie nach, ob alles vorhanden ist.

3. Bereiten Sie — je nach Alter Ihres Kindes — die Schultasche gemeinsam mit ihm vor. Muss noch ein unterschriebenes Zeugnis abgegeben werden?

4. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind seinen Arbeitsplatz in Ordnung hält. Lassen Sie den Schreibtisch vom „Ferienmodus“ bereinigen. Besorgen Sie evtl. fehlende Arbeitsmaterialien sowie Stiftebecher und Aufbewahrungsboxen.

5. Stimmen Sie Ihr Kind positiv auf das neue Schuljahr ein. Legen Sie gemeinsam realistische Ziele fest und besprechen Sie, wie Ihr Kind diese am besten erreichen kann.

6. Reden Sie darüber, wo im vergangenen Schuljahr die Stärken und Schwächen lagen und was gegebenenfalls anders laufen könnte.

7. Schauen Sie sich gemeinsam den neuen Stundenplan an und legen Sie optimale Zeiten für die Hausaufgaben fest.

8. Merken Sie sich den ersten Elternabend und andere wichtige Termine vor.

9. Nehmen Sie zum Kennenlernen Kontakt zu neuen Lehrern auf.

Für einige Schüler steht der Wechsel auf eine weiterführende Schule an. Das bedeutet: mehr Lehrer, mehr Schüler, mehr Fächer, mehr Unterricht, mehr lernen. „Je umfangreicher der Lernstoff, desto wichtiger ist effektives Lernen“, sagt Studienkreis-Leiterin Nicole Frantzen. Das Institut bietet Schülern aller Klassen und Schulformen Nachhilfe und Förderunterricht und leitet zum selbstständigen Lernen an. Kontakt: Studienkreis Eschweiler, Nicole Frantzen, Grabenstr. 48, Telefon 31919, www.studienkreis.de/eschweiler.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert