Stoppelhusaren laden zum Marathon

Von: anka
Letzte Aktualisierung:
Verwöhnten ihre Gäste am Woc
Verwöhnten ihre Gäste am Wochenende mit einem tollen Fest: Die Stoppelhusaren St. Jöris begeisterten während des Umzuges durch den Ort mit klingendem Spiel. Foto: Anne Karduck

Eschweiler. Auf der Suche nach einem Wochenende voller Musik, stundenlangen Feierns und allerbester Stimmung wurde man drei Tage lang in St. Jöris fündig: Zum 16. Mal in Folge bewiesen die Stoppelhusaren ein goldenes Händchen für einen stimmungsvollen Festmarathon, bei dem vor allem die Musik in keinster Weise zu kurz kam.

Auch wenn nach eigenen Aussagen das diesjährige Stoppelhusarenfest in einem etwas kleineren Rahmen als im vergangenen Jahr zum 15-jährigen Bestehen gehalten werden sollte, so wurden die St. Jöriser und die vielen anderen Gäste keinesfalls enttäuscht. So läutete das gemeinsame Reibekuchenessen am Freitagabend in der Klosterkirche die Festlichkeiten ein, bevor am Samstag zunächst die Senioren bei Kaffee und Kuchen unterhalten wurden.

Höhepunkt war am frühen Samstagabend dann der Umzug durch den Ort: Jede Menge befreundeter Spielmannszüge aus Hehlrath, Kinzweiler, Röhe, Bergrath, Lövenich, die Fahnenschwenker aus Dobach-St. Jobs, die Schützenbruderschaften aus Kinzweiler und St. Jöris sowie der Spielmannszug „Schwarz-Rot” Eschweiler, „De Braatschköpp” Eschweiler und der Spielmannszug Grün-Weiß Eschweiler folgten den Stoppelhusaren durch den bunt geschmückten Ort.

Viele Gäste säumten während des Umzuges die Straßen und genossen das stimmungsvolle, klingende Spiel, sodass es ein Leichtes war, anschließend in bester Feierlaune im Kloster bis tief in die Nacht hinein zu tanzen. Nicht nur DJ Charly, sondern ebenso die Jungs von der Eschweiler Band „Puddelrüh” heizten den begeisterten Besuchern mit rockigen Tönen mächtig ein. Lukas Forrest wurde für sein Engagement als Jugendlicher in den Stoppelhusaren St. Jöris ausgezeichnet.

Mit der Heiligen Messe in der St.-Georg-Kirche St. Jöris, zelebriert von Pfarrer Dr. Rainer Hennes, der Kranzniederlegung am Ehrenmal und dem anschließenden Frühschoppen im Kloster, bei dem die Bläsergruppe Kinzweiler musikalisch unterhielt, ließen die Stoppelhusaren schließlich ihr mehr als gelungenes Fest ausklingen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert