Stopfen EU-Mittel das Loch im Breitbandnetz?

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Als „informationstechnische Diaspora” bezeichnet Kinzweilers SPD-Vorsitzender Dietmar Schultheis die Stadtteile Kinzweiler und St. Jöris: „Der Nordwesten Eschweilers ist ein weißer Fleck im Breitbandnetz.”

Nachdem der Europäische Rat nun beschlossen hat, diese weißen Flecken mit einem 5-Milliarden-Konjunkturprogramm abzubauen, bittet die SPD nun die Stadt um Prüfung, ob Eschweilers Nordwesten von diesem Programm profitieren könne.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert