Eschweiler - Stoff für Ebook-Reader gibt‘s per Onleihe

Stoff für Ebook-Reader gibt‘s per Onleihe

Von: ds
Letzte Aktualisierung:
4684994.jpg
Können sie papierne Bücher ersetzen? Auch in der Stadtbücherei können Interessierte sich nun mit Ebook-Readern, sprich: Lesegeräten für elektronische Bücher, vertraut machen, wie hier Michaele Schmülling-Kosel und Thomas Behrens. Foto: Doris Kinkel-Schlachter

Eschweiler. „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist das Buch, das Thomas Behrens und seine Frau Jabin Ansari gerade zu lesen angefangen haben. Und wenn man sich vorstellt, dass die Indestädter nebeneinander im Bett liegen und sozusagen stereo blättern, dann ist diese Vorstellung schon verkehrt.

Denn: Während Jabin Ansari John Greens Geschichte von zwei krebskranken Jugendlichen aus einem „richtigen“ Buch kennenlernt, wischt Thomas Behrens von einer zur nächsten Seite. Er liest den Roman im Ebook-Reader, und den hat er aus der Stadtbücherei

Schon seit einiger Zeit befassen sich Stadtbibliotheken in ganz Deutschland mit dem Thema Ebooks. „Eine ‚Onleihe‘, das Ausleihen digitaler Medien für eine begrenzte Zeit, ist inzwischen schon in mehr als 250 Bibliotheken bundesweit möglich und wird auch in den kommenden zwei Jahren für die Stadtbücherei Eschweiler im Verbund mit neun weiteren Bibliotheken der Region im Rahmen eines vom Land geförderten Projektes eingeführt werden“, sagt Michaele Schmülling-Kosel.

Einen kleinen Vorgeschmack liefert die städtische Bücherei ihren Kunden ab sofort: Es stehen vier Ebook-Reader für die Ausleihe bereit. In der letzten Zeit sind diese kleinen mobilen Geräte, mit denen man Ebooks, also Digitalbücher, überall lesen kann. „Wie wir in vielen Gesprächen mit unseren Lesern gemerkt haben, besteht aber vielfach noch Unsicherheit und Informationsbedarf darüber, welches Gerät für welchen Zweck geeignet ist, wie sie bedient werden oder wie man Ebooks auf diesen Readern nutzt“, erklärt die Leiterin der Stadtbücherei.

Auch um der weniger technisch versierten Kundschaft digitale Literatur näherzubringen, geht die Eschweiler Bibliothek nun zunächst zum Verleih von Lesegeräten über. Unter den vier digitalen Büchern sind zwei Geräte von Sony sowie zwei von Kobo. Bis zu neun Ebooks aus den Genres Unterhaltung, Historisches, Krimi und Sachbuch werden aufgespielt, so dass die Reader gut gefüllt zur Kundschaft gehen.

Für vier Wochen Ausleihe fallen für die Bibliothekskunden lediglich die 30 Cent einer normalen Einzelausleihe an. „Sie können dann zu Hause in aller Ruhe die Reader testen und dabei neueste Literatur genießen“, sagt Schmülling-Kosel. Dies sei zunächst als Schnupperangebot gedacht, für viele langjährige Print-Leser, die einen Ebook-Reader zwar grundsätzlich spannend finden, aber noch keine Gelegenheit hatten, Berührungsvorbehalte bei der Nutzung eines Readers haben oder vor einer Kaufüberlegung stehen. „Es ist einfach schön für die Leute, es mal auszuprobieren“, fasst Ingrid Nicoleitzik, ebenfalls von der Stadtbücherei, es zusammen.

Genau das möchte Kunde Thomas Behrens, „einfach mal ausprobieren, wie das Lesen auf einem Ebook-Reader ist“, sagt er. Der Titel „Das Ebook ist ein mieser Verräter“ kommt weder für ihn noch fürs Bücherei-Team in Frage, schließlich soll die digitale Büchersammlung kein Ersatz sein für Blatt und Druckerschwärze, sondern lediglich eine Ergänzung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert