Stimmungsvolle Karnevalssitzung im Ago-Seniorenzentrum

Letzte Aktualisierung:
7257852.jpg
Prinz Christian III. und Zeremonienmeister Frank sorgten im Ago-Seniorenzentrum für gute Laune.

Ovverröetsche. Traditionell, wie jedes Jahr am Mittwoch vor Wieverfastelovend, wurde im Ago-Seniorenzentrum, die Karnevalssitzung im voll besetzten Bistro „Zur alten Ziegelei“ gefeiert. Für Top-Stimmung sorgte ein hochkarätiges Programm, das von Günter Spitz, Präsident der KG Prinzengilde, wie immer versiert in Kooperation mit der Heimleiterin, Irmgard Lammertz, zusammengestellt worden war.

Sie wurden zum Einmarsch von der Regimentskapelle, die im weiteren Verlauf auch noch einige flotte Rhythmen vortrug, begleitet. Die Jugend der KG Prinzengilde, vorne weg mit ihrem Bambini Tanzpaar Lea und Noah, brachte super Stimmung in den Saal. Mit ihrer perfekten Darbietung sorgten dann die „Gilde Gören“, das Kindertanzmariechen Anna Bamberger sowie die Jugendtanzgarde „Wilde Gilde“ für beste Stimmung. Einige Mitarbeiterinnen des Hauses und Ehrenamtler Ernst Muhr heizten dem Publikum als „Et jeck Jedöns“ mit einer „Schlumpf-Nummer“ tüchtig ein. Büttenredner Thomas Schlenter von der KG Eschweiler Scharwache sorgte für den nötigen Wortwitz.

Danach animierte der Spielmannszug Eschweiler-Bergrath 1951 das Publikum mit seiner mitreißenden Musik nochmals zum Schunkeln und Mitsingen und zeigte mit dem Uniformiertencorps der KG Ulk Oberröthgen und ihrem Präsidenten Heinz-Michael Raby ihren gemeinsam einstudierten Tanz.

Andreas und Irmgard Lammertz sowie Heinz-Michael Raby gratulierten anschließend Günther Spitz zum 66-jährigen Bestehen der KG Prinzengilde. Zu einem der Höhepunkte zählte der offene und herzliche Auftritt von Prinz Christian III. und Zeremonienmeister Frank mit Gefolge. Er hatte für jeden Bewohner ein Geschenk dabei und überreichte der ältesten Bewohnerin (99 Jahre) einen Prinzenorden. Bei diesem Auftritt mit den persönlich gesungenen Prinzenliedern hielt es niemand mehr auf den Sitzen. Mit ihrem „Cancan“ brachte die Männertanzgruppe der KG Ulk dann den Saal zum Toben.

Die gute Stimmung wurde durch den Auftritt der Musikgruppe „Puddelrüh“ beibehalten. Zum Abschluss begeisterten die „Ago Dancers“ , allesamt Mitarbeiterinnen der Ago, unter der Leitung von Irmgard Lammertz nochmals das närrische Publikum. Seinen endgültigen Abschied nach elf Jahren als Moderator der Sitzung verkündete Günter Spitz, der dem Ago aber als Zuschauer, wie er versicherte, erhalten bleibt. Frau Lammertz bedankte sich mit einem Präsent für die langjährige Unterstützung. Technische und musikalische Betreuung gab es wie immer gekonnt von Norbert Bree.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert