Sterben, Tod und Trauer: Fachvortrag im Röher Pfarrheim

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler-Röhe. Mit Kindern über den Tod reden setzt bei Erwachsenen viele Ängste, Fragen und Unsicherheiten frei. Kinder erleben schon in jüngeren Jahren das Gefühl von Trauer: etwa bei einem Umzug, beim Verlust eines Stofftieres oder auch, wenn das geliebte Haustier stirbt.

Der Tod eines Familienmitgliedes, Freundes oder Mitschülers stellt für Mädchen und Jungen einen weitreichenden Einschnitt in ihren Alltag dar. Viele Eltern wollen ihre Kinder vor dieser Seite des Lebens schützen, sie unbelastet aufwachsen lassen und kein Wort über das Thema Sterben, Tod und Trauer verlieren.

Kinder brauchen Zuwendung

Doch Kinder brauchen in ihrer Trauer liebevolle Zuwendung und ehrliche Gespräche. Sie brauchen Menschen, bei denen sie ohne Vorbehalte ihre Fragen stellen dürfen, die sie in ihrer Trauer sehen und ihnen helfen, ihrer Trauer in kindlicher Form Ausdruck zu verleihen, um in ihrem weiteren Leben nicht unter den Folgen unterdrückter Trauer zu leiden.

Doch wie kann man mit ihnen ihrem Alter entsprechend reden, ohne dass Kinder falsche Vorstellungen oder gar Furcht entwickeln? In welchem Alter verstehen Kinder Begriffe wie Sterben, Tod und Trauer? Welche Trauerphasen gibt es? Was sind kindliche Ausdrucksformen von Trauer? Und welche Hilfen gibt es? Wie erkläre ich meinem Kind, dass ein naher Angehöriger verstorben ist? Kann ich mein Kind mit zur Beerdigung nehmen?

Themenabend am 31. Mai

Das sind nur einige Themen, über die an einem Themenabend gesprochen werden soll. Der Fachvortrag von Jessica Beitzel, Bestattermeisterin und Dozentin im Ausbildungszentrum für Bestatter in Münnerstadt, findet am kommenden Mittwoch, 31. Mai, von 19.30 bis 21.30 Uhr im Pfarrheim St. Antonius Röhe, Aachener Straße 189, statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert