Stattliche Spende für Menschen in Weißrussland

Letzte Aktualisierung:
klamotten
Großzügige Kleiderspende von der Inde nach Minsk. Foto: I. Röhseler

Heinz Brocks staunte nicht schlecht, als Suzan Yalcin ihm jetzt noch eine dicke Kleiderspende für seinen Transport nach Weißrussland machte. Die Eschweiler Geschäftsfrau, die die Boutique „She´s” in der Innenstadt führt, spendet gerne für einen guten Zweck.

„Die werden sich freuen!” sagt Heinz Brocks begeistert von der Auswahl. Mit „die” meint er die Menschen aus Minsk, die der rührige Indestädter schon seit vielen Jahren betreut. Jedes Jahr nimmt er den langen Weg auf sich, um übers ganze Jahr gesammelte Hilfsgüter und Bekleidung nach Weißrussland zu bringen.

Und Suzan Yalcin hat eine Menge an Pullis, Blusen, Schuhen, Jeans, Schals und Taschen zu verschenken. „Das sind rund 1500 Einzelteile, die aus den vergangenen drei Jahren übriggeblieben sind”, meint die Geschäftsinhaberin. „Und wenn ich damit armen Menschen eine Freude machen kann, dann trenne ich mich gerne davon.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert