Start in die Session: Beste Stimmung im Dom 2000

Von: mah
Letzte Aktualisierung:
13462700.jpg
Begeisterte die Zuschauer: Die Showtanzgruppe der Nothberger Burgwache. Foto: Manuel Hauck
13447834.jpg

Eschweiler-Nothberg. Bei der Sessionseröffnung mit traditionellem Erbsensuppenessen jagte ein hochkarätiger und eigener Programmpunkt der KG Nothberger Burgwache den nächsten im restlos gefülltem Festzelt am Domizil 2000.

Frank Fischer, Präsident der Burgwächter, zog mit seinem Uniformiertencorps und unter musikalischer Begleitung der Spielfreunde um Punkt 19 Uhr ins Festzelt und gleich zu Beginn zeichnete Fischer die erste Uniformierte des Abends aus: Jasmin Kardung, Tanzmarie der Burgwache, nahm sichtlich gerührt das Abzeichen des Bundes Deutscher Karneval in Gold für ihr langjähriges Engagement im karnevalistischen Tanzsport entgegen.

Ebenfalls kündigte Fischer einen Wechsel an der Spitze der Burgwache an und freute sich, dass Norbert Wildt fortan die Kommandantur des Vereins übernehmen wird. Tänzerische Stärke bewiesen die Burgwächter schon zu Beginn mit den Schmuckstücken der Pänz von Berg, Kindertanzmarie Michelle Merken, Kindertanzpaar Marie Krüttgen und Jakob Schmetz sowie Jugendtanzmarie Cheyenne Schnötzel. Die Solisten zeigten zum ersten Mal in dieser Session ihre neuen Tänze.

Nach diesem ersten Highlight grüßte Fischer das designierte Prinzengespann aus Weisweiler, Prinz Ralf Hesselmann und seinen Zeremonienmeister Georg Auzinger, ehe die Nachwuchs-Mädchengarde der Burgwache zum Zuge kam und ihr Debüt unter tosendem Beifall gab.

Nach der Erbsensuppenpause und einer Einlage von drei kleinen Karnevalisten, die auf der Bühne tanzend die Gäste unfreiwillig bestens unterhielten und sich auch von Frank Fischer nicht stören ließen, wurden befreundete KGs begrüßt. Die ausgezeichnete Tanzmarie Jasmin Kardung präsentierte sich mit einer mitreißenden Darbietung, ebenso wie die stimmungsvolle Mädchengarde. Fischer dankte Jürgen Esser für seine langjährige Kommandantur der Burgwächter. Das Wort an den 1. Vorsitzenden Frank Neuss übergeben, übernahm dieser die Ehrungen verdienter Mitglieder und der besten Losverkäufer.

Wie wichtig die Jugendförderung ist, bezeugte Fischer, als er die Jugend-Showtanzgruppe ankündigte und so eine weitere tänzerische Perle die Bühne betrat. „Es rappelt im Karton“ hieß es, als die Mädels in fetzigen Kostümen mit einem tollen Tanz brillierten und die Stimmung für die folgende Gastgesellschaft anheizten.

Die KG Fidele Trammebülle erklomm dann mit Unterstützung der Stoppelhusaren die Nothberger Bühne und Präsident Dieter Klöckner bedankte sich für die Einladung. Ein tolles Programm der Gäste folgte.

Zum Schluss traten die Nothberger Fanfarentrompeter auf. Mit aktuellen, aber auch älteren Karnevalshits und Evergreens brachten sie die Stimmung zum Kochen. Unter Leitung von Stephan Breuer bewiesen die Fanfaren ihre musikalische Klasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert