Städtisches Gymnasium füllt Toleranz mit Leben

Von: fpw
Letzte Aktualisierung:
Das Ergebnis der Fotoaktion am
Das Ergebnis der Fotoaktion am Städtischen Gymnasium Eschweiler: Schüler und Lehrer bilden gemeinsam das Wort „Toleranz”. Foto: Florian Weyand

Eschweiler. Beim Treffen mit einigen Vertretern der Eschweiler Schulen stellte Dorothee Neubert, Berufschulpfarrerin des Berufskollegs Eschweiler, eine Idee zum Thema „Aktion der Schulen für Toleranz, Respekt und Menschenwürde” vor.

Diese Veranstaltung sollte eine Gegenaktion zu dem abgesagten Naziaufmarsch sein. Somit war es möglich, dass auch Schüler und Lehrer die Möglichkeit bekommen, Flagge gegen Rechts zu zeigen. Geplant war eine Fotoaktion an allen Schulen. Sechs Eschweiler Schulen beteiligten sich an dieser Aktion. Vorreiter war das Städtische Gymnasium Eschweiler, das sich einen Tag vor den anderen Schulen positionierte.

So trafen sich alle interessierten Schüler auf dem Schulhof, um dort das Wort „Toleranz” zu bilden. Die von der Schülerzeitung organisierte Aktion lief vollkommen reibungslos und ohne Probleme ab. Besonders erstaunlich war die große, freiwillige Teilnahme der Schüler und Lehrer. So konnte jede Jahrgangsstufe, von der Klasse 5 bis zur Klasse 13, einen Buchstaben füllen.

Dies merkte auch Schulleiter Dr. Friedhelm Mersch: „Ich lege Wert auf die Feststellung, dass wir als Schule jahrgangsübergreifend klar Position beziehen für Toleranz. Aus diesem Grunde heißen wir die von der Schülerzeitung und Schülervertretung organisierte Aktion für ausgesprochen gut. Toleranz ist etwas, was besonders von Schülern für Schüler gelebt werden muss.” Somit setzt das Städtische Gymnasium Eschweiler ein starkes Zeichen für Respekt und Menschenwürde und gegen die Rechte Szene. Die Bilder der verschiedenen Schulen wurden am Samstag am „Aktionstag gegen Neonazis” am Talbahnhof vorgeführt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert