Eschweiler - Städtisches Gymnasium bleibt Mittelpunkt für Kultur

Städtisches Gymnasium bleibt Mittelpunkt für Kultur

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Sicher noch vielen in guter Erinnerung sind die herausragenden Musical-Aufführungen unter Leitung des damaligen stellvertretenden Schulleiters Horst Berretz, durch die das Eschweiler Gymnasium auch überregional bekannt wurde. Nicht weniger erfolgreich waren die Theateraufführungen der Literaturkurse unter Leitung des inzwischen pensionierten Hajo Dovern.

Fortgeführt wird diese Tradition seit geraumer Zeit durch Annette Zumbroich mit ihren sehr erfolgreichen thematischen Musikabenden sowie durch Jan Hildebrandt, der alljährlich mit seinen Literaturkursen originelle Theaterabende gestaltet.

Erweitert wird dies seit jüngster Zeit dadurch, dass die Schule auch für andere kulturelle Veranstaltungen geöffnet wird. Im Mai gab erstmals die Städtische Musikgesellschaft Eschweiler unter Leitung von Jeremy Hulin ein Konzert in der Aula. Weitere Konzerte in der Schule, die übrigens auch Probenort für Chor und Orchester ist, sind geplant.

Im Juli wurde dann die Kulturinitiative Städtisches Gymnasium Eschweiler gegründet mit dem Ziel, der Kinderkultur in der Stadt mehr Raum zu geben. Unter dem Motto „NiXX wie hin!“ sind über ein Schuljahr verteilt jeweils samstags verschiedene Theater- und Musikaufführungen geplant, die für Kinder von sechs bis zwölf Jahren sowie deren Familien interessant sind.

Engagiert wurden Künstler mit überregionalem, teilweise sogar bundesweitem Renommee, um auch das jüngere Publikum für kulturelle Veranstaltungen zu interessieren. Die Auftaktveranstaltung ist bereits mit einem Kinder-Rockkonzert der Kölner Band „Pelemele“ erfolgreich über die Bühne gegangen.

Nun ist das Städtische Gymnasium auch Spielstätte für das Grenzlandtheater Aachen, das in der laufenden Spielzeit seine Aufführungen in Eschweiler in der Aula der Schule stattfinden lässt. Unterstützt wird das Ensemble durch die Schülervertretung des Gymnasiums, die Garderobendienst und Getränkeverkauf organisiert. Mit dem Schauspiel „Der talentierte Mr. Ripley“ gastierte das Grenzlandtheater jetzt erstmalig in Eschweiler – mit großem Erfolg.

„Schule als kultureller Mittelpunkt“ – das ist der visionäre Leitgedanke, den Schulleiter Winfried Grunewald bei dieser Schulentwicklung verfolgt: „Kulturveranstaltungen am Städtischen Gymnasium haben eine gute alte Tradition, die weiterentwickelt wird und dadurch lebendig bleibt.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert