Städteregionstitel: Nach der Pause drehen Jungs vom „Städti“ auf

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Mit einem souveränen 6:2 haben sich die C-Junioren des Städtischen Gymnasiums den Titel des Städteregionsmeisters im Fußball gesichert. Am Dienstag traten sie im Finalspiel auf dem Kunstrasenplatz des SC Berger Preuß gegen das Team der Liebfrauenschule an.

Zu Beginn der Begegnung nutzten die Liebfrauenschüler ihre zwei Möglichkeiten für zwei Tore (25., 31. Minute). Maurice Schröder (35.) schaffte noch kurz vor der Halbzeitpause den Anschlusstreffer.

Hoch motiviert ging das Team des „Städtischen“ in die zweite Halbzeit, in der nach einer Viertelstunde der gerade eingewechselte Felix Wittmann endlich den Ausgleich erzielte. Von da ab sahen die vielen Eltern ein Spiel mit vielen Torraumszenen. Doch nicht nur das nötige Glück, sondern auch technisches und taktisches Können führte zu vier weiteren Toren für das Städtische Gymnasium.

Maurice Schröder (56.) brachte die Gelb-Schwarzen in Führung, die Etienne Burlet (64.) mit einem fulminanten Schuss ins lange Eck sicherte. In der letzten Minute erhöhte der kurz zuvor ins Spiel gekommene Ayoub Cherkaoui auf 5:2, bevor Etienne Burlet in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer zum 6:2 Endstand traf.

Für das „Städti“ spielten Lukas Betke (Moritz Boese) – Luca Lammertz, Max Groteclaes, Tim Dickmeis, Kafan Othmann – Maurice Schröder, Leon Pesch, Etienne Burlet, Justin Koral (Felix Wittmann, 45.), Florian Haitz – David Mukadi (Ben Wiese, 30., Ayoub Cherkaoui, 68.).

Damit haben sich die Schüler für die Bezirkshauptrunde, die auf dem Tivoli ausgetragen wird, qualifiziert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert