Stadtmeisterschaft verspricht packende Duelle

Von: mic
Letzte Aktualisierung:
jugendstadt2_
Am 19. Februar beginnen die Hallenfußball-Stadtmeisterschaften 2011 der Junioren. Wie im vergangenen Jahr können sich die Zuschauer auf packende Duelle gefasst machen. Ausrichter ist Fortuna Weisweiler. Foto: Michael Cremer

Eschweiler. Die Sporthalle des Berufskollegs an der August-Thyssen-Straße ist an zwei Wochenenden im Februar wieder Schauplatz der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der Junioren. Ausrichter ist in diesem Jahr die Jugendabteilung von Fortuna Weisweiler.

Die Gruppenauslosung für die einzelnen Turniere fand beim Hauptsponsor Sparkasse statt, wo Gebietsdirektor Klaus Wohnaut Vertreter von sechs der zwölf Eschweiler Fußballvereine begrüßte. Für Fortuna Weisweiler waren die beiden Geschäftsführer Marc Stuhlsatz und Fabian Neffgen sowie der 2. Vorsitzende Dieter Stenzhorn gekommen; Jugendleiter Dietmar Simon war verhindert. Klaus Wohnaut stellte den Vereinsvertretern auch die Weisweiler Geschäftsstellenleiterin Sandra Jungbluth vor, die die Titelkämpfe begleiten wird. Glücksfee am Donnerstag war die stellvertretende Bürgermeisterin Helen Weidenhaupt, die für Schirmherr Rudi Bertram zur Sparkasse gekommen war.

Auftakt am 19. Februar

Die Meisterschaften beginnen am 19. Februar um 10 Uhr mit dem E-Jugend-Turnier. Hier treten in Gruppe A der SCB Laurenzberg, Fortuna Weisweiler, die Sportfreunde Hehlrath und Germania Dürwiß an. In Gruppe B spielen die ESG, Rhenania Eschweiler, Preußen Hastenrath und Falke Bergrath. Wie in den meisten Turnieren der Stadtmeisterschaft qualifizieren sich hier die beiden Gruppensieger und -zweiten für das Halbfinale. Die Titelkämpfe werden um 14 Uhr mit den D-Junioren fortgesetzt.

In Gruppe A starten der SV Nothberg, die ESG, Laurenzberg, Rhenania Eschweiler und Bergrath. In Gruppe B stehen sich Weisweiler, Dürwiß, Hehlrath und Hastenrath gegenüber. Am 20. Februar werden die Stadtmeisterschaften mit dem A-Jugend-Turnier ab 11 Uhr fortgesetzt. Hier treten nur die Junioren von Falke Bergrath, Rhenania Lohn und Hehlrath im Modus „Jeder gegen Jeden” an. Ab 13 Uhr gehen dann die B-Jugendlichen auf die Jagd nach dem Titel. In Gruppe A spielen Hastenrath, Weisweiler und Laurenzberg. Da Rhenania Eschweiler hier kurzfristig abgesagt hat, werden die drei Spiele des Vereins von der Pumpe mit jeweils 0:2 aus Rhenanensicht gewertet. In Gruppe B gehen Dürwiß, Hehlrath und Bergrath an den Start.

Eine Woche später geht´s weiter

Eine Woche später, am Samstag, 26. Februar, spielt die F-Jugend ab 10 Uhr ihren Stadtmeister aus. Für die Gruppe A gemeldet sind Bergrath, Laurenzberg, der FV Eschweiler und Rhenania Eschweiler. In Gruppe B spielen Hehlrath, Dürwiß und Nothberg. Ab 13.30 Uhr gehört die Halle den Bambini, die im Modus „Jeder gegen Jeden” antreten. Hier kicken Dürwiß, Nothberg, Hehlrath, Rhenania Lohn und Bergrath. Der letzte Tag der Stadtmeisterschaften 2011 ist der C-Jugend vorbehalten; den Anfang machen die Mädchen. Da nur Falke Bergrath und Germania Dürwiß hier eine Mannschaft gemeldet haben, stehen sich beide Teams am 27. Februar ab 9.30 Uhr im einzigen und finalen Spiel gegenüber.

Allgemeine Zustimmung fand eine Neuerung, zu der sich die Sparkasse und Fortuna Weisweiler entschieden haben und die Fabian Neffgen vorstellte: Nach dem Finale der C-Juniorinnen tragen die C-Mädchen ein kleines Turnier in zwei Gruppen aus, bei dem Falke und Germania mit zwei Teams antreten und zu dem die Ausrichter Langerwehe, die SG Stolberg, Borussia Derichsweiler und Blau-Weiß Aachen-Burtscheid gewinnen konnten.

Die Stadtmeisterschaften beenden in diesem Jahr die männlichen C-Junioren. Ab 13 Uhr spielen Fortuna Weisweiler, Preußen Hastenrath, der SCB Laurenzberg und Falke Bergrath (Gruppe A) sowie Germania Dürwiß, die Sportfreunde Hehlrath und Rhenania Eschweiler.

Feldmeisterschaft folgt

„Wir freuen uns auf die Wochenenden”, sagte Klaus Wohnaut, „und wissen, dass die Stadtmeisterschaften bei Fortuna Weisweiler in guten Händen sind.”

Auch die Titelkämpfe der Junioren in den kommenden Jahren scheinen gesichert. 2012 ist Preußen Hastenrath Ausrichter der Meisterschaften auf dem Feld, jene in der Halle wird Dürwiß übernehmen, dies erklärte Germanias Jugendleiter Frank Dickmeis.

Rhenania Eschweiler will 2013, im Jahr des 100-jährigen Bestehens, in jedem Fall die Feldmeisterschaften ausrichten, eventuell auch jene in der Halle. Als Ausrichter der Feldmeisterschaften 2011 steht der SC Bewegung Laurenzberg fest. Am Donnerstag einigte sich die Versammlung auf einen Vorschlag von Jugendleiter Helmut Spannbauer: Als wahrscheinlicher Termin wurde die Woche vom 4. bis 11. September ins Auge gefasst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert